Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsErstausstrahlung: „1000 Arten , Regen zu beschreiben“ auf ARTE

Erstausstrahlung: „1000 Arten , Regen zu beschreiben“ auf ARTE

Am Mittwoch, 04. Dezember, zeigt ARTE um 22.55 Uhr das filmstiftungsgeförderte Drama „1000 Arten , Regen zu beschreiben“ von Isabel Prahl.

Vor der Kamera standen u.a. auch Bjarne MädelBibiana BeglauLouis Hoffmann und David Hugo Schmitz. Der Film der Made in Germany Filmproduktion wurde hauptsächlich in NRW gedreht und entstand unter Senderbeteiligung von WDR und Arte. Er wurde im Rahmen des Tallinn Black Nights Film Festival 2017 als bestes Debüt ausgezeichnet.

Die Filmstiftung NRW förderte mit 500.000 Euro, weitere Förderer sind der DFFF und die Stiftung Kuratorium Junger Deutscher Film.

Zum Inhalt
Der Film zeichnet das Bild einer Familie, die vor eine große Herausforderung gestellt wird, als der Sohn sich wochenlang in seinem Zimmer einschließt. Hilflos zurück bleiben Vater, Mutter und Schwester. Sie können nur vor der verschlossenen Tür stehen, auffordern, flehen, fragen, ausrasten, verzweifeln, beschuldigen, ignorieren und hoffen. Dabei wird die Tür mehr und mehr zum Spiegel ihres eigenen Lebens.