Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsErstausstrahlung: „Auf einmal“ auf Arte

Erstausstrahlung: „Auf einmal“ auf Arte

Das filmstiftungsgeförderte Drama „Auf einmal“ von Regisseurin Asli Özge feiert heute Abend seine TV-Premiere: Arte zeigt den Film, der vollständig in NRW gedreht wurde, um 20:15 Uhr. In den Hauptrollen sind Sebastian Hülk und Julia Jentsch zu sehen. In der Mediathek ist das Drama bis zum 19. April verfügbar. Produziert wurde „Auf einmal“ von EEE Productions in Koproduktion mit Haut et Court (F) und Topkapi Films (NL) unter Senderbeteiligung von WDR und Arte.

Zum Inhalt:
Nach der Party in Karstens Wohnung sind alle gegangen, außer Anna. Fasziniert nähert sich Karsten dieser geheimnisvollen Frau. Wie sollte er auch ahnen, dass durch einen Moment der Schwäche sein wohlgeordnetes Leben außer Kontrolle geraten würde? In dieser kleinen deutschen Stadt befeuert Enttäuschung Wut, versteckt sich Gerechtigkeit hinter Heuchelei und entfaltet sich immer mehr das Bösartige.

Die Filmstiftung NRW förderte den Film mit 480.000 Euro, weitere Gelder kamen vom Medienboard Berlin-Brandenburg, dem DFFF und dem Media Development Fonds. Den Verleih übernahm MFA+.

Weitere Informationen unter www.arte.de