Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsErstausstrahlung: "Die Nacht, als die Flut kam – Protokoll einer Klimakatastrophe" auf Arte

Erstausstrahlung: "Die Nacht, als die Flut kam – Protokoll einer Klimakatastrophe" auf Arte

Am Dienstag, 28. Juni, zeigt Arte um 20.15 Uhr den filmstiftungsgeförderten Dokumentarfilm „Die Nacht, als die Flut kam – Die Nacht als die Flut kam“ von Regisseur und Drehbuchautor Matthias Fuchs. Naturkatastrophen gehören mittlerweile auch im bislang sicher geglaubten Mitteleuropa zur Realität, das hat das Ahr-Hochwasser 2021 erschreckend klargemacht. Ein Jahr darauf rekonstruiert der Film „Die Nacht, als die Flut kam“ die Geschehnisse vom 14. auf den 15. Juli detailgetreu anhand der Erzählungen der Menschen, die in dieser Nacht vor Ort Schreckliches erlebten. Davon ausgehend weitet sich die Perspektive auf die globale Ebene: Inwieweit war dieses Ereignis eine Folge des Klimawandels? Internationale Fachleute ziehen Parallelen zu weltweit immer häufiger auftretenden Dürren, Großbränden, Stürmen und Überflutungen, und sie erklären, worauf wir uns in Zukunft einstellen und vorbereiten müssen.

taglicht media produzierte unter Senderbeteiligung von Arte. Die Film- und Medienstiftung NRW unterstützte die Produktion mit 100.000 Euro.

Der Dokumentarfilm steht bis einschließlich 25. September auch zum Streamen in der Arte-Mediathek bereit.
Weitere Informationen finden Sie hier.