Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Eternal You – Vom Ende der Endlichkeit" feiert Premiere in Köln

"Eternal You – Vom Ende der Endlichkeit" feiert Premiere in Köln

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Eternal You – Vom Ende der Endlichkeit“ von den Regisseuren und Drehbuchautoren Hans Block und Moritz Riesewieck feiert am Donnerstag, 23. Mai, Premiere im Filmforum im Museum Ludwig in Köln. Kinostart ist am 20. Juni.

Zum Film:
Menschen aus aller Welt nutzen Services, die mit Künstlicher Intelligenz Tote "zum Leben erwecken". Der Film begleitet die Pioniere und ersten User einer Technologie, die den Tod obsolet machen will. Joshua chattet Tag und Nacht mit dem digitalen Klon seiner verstorbenen ersten Liebe und lässt sie an seinem Alltag teilhaben. Christi möchte nur die Bestätigung, dass es ihrem verstorbenen besten Freund im Himmel gut geht, hat aber eine erschütternde Erfahrung mit seinem KI-Konterfei. Jang Ji-Sung trifft den VR-Klon ihrer verstorbenen 7-jährigen Tochter. Die Erfinder der Dienste lehnen jede Verantwortung für die tiefgreifenden psychologischen Folgen dieser Erfahrungen ab. Zahlreiche Wettbewerber hoffen auf einen lukrativen Markt, da religiöse und kollektive Trauerformen an Relevanz verlieren. Ist das der Anfang vom Ende der Endlichkeit?

Der Dokumentarfilm wurde von beetz brothers film production unter Senderbeteiligung von WDR, NDR, BR, SWR, rbb, SRF | SRG SSR, VPRO und Docmine und in Zusammenarbeit mit ARTE, ORF, NRK, Motto Pictures (USA), Concordia Studio (USA) und Impact Partners (USA) produziert und von der Filmstiftung NRW mit 80.000 Euro gefördert. farbfilm verleih hat den Verleih übernommen.

Der Dokumentarfilm entstand auf Basis des gleichnamigen Buches der beiden Regisseure, das 2022 erschien. Die beiden drehten zusammen bereits den filmstiftungsgeförderten Dokumentarfilm "The Cleaners – Im Schatten der Netzwelt". Beide haben Regie an der HfS Ernst Busch studiert.

Beitragsbild: Foto: © farbfilm verleih