Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenEuropas erstes Förderprogramm für Webvideo-Macher

Europas erstes Förderprogramm für Webvideo-Macher

  • Bewerbungsfrist bis zum 1. Oktober
  • 100.000 Euro für maximal 10 Kreative aus NRW

Aktuell läuft die Bewerbungsphase des europaweit ersten Förderprogramms für Webvideo-Macher auf Hochtouren. Noch bis zum 1. Oktober gilt die Bewerbungsfrist des von der Film- und Medienstiftung NRW und der European Web Video Academy initiierten Förderprogramms. Junge  Videomacher  aus  Nordrhein-Westfalen sollen in die Lage versetzt werden, als unabhängige Mikroproduzenten ihre Ideen und Projekte realisieren zu können. Gefördert werden nur serielle Produktionen / Formate bzw. Kanalkonzepte (plattformunabhängig). Das zu fördernde Projekt darf nicht vor der Antragstellung begonnen worden sein bzw. nur in seinen Anfängen bestehen. Das  Programm erstreckt sich über ein Jahr. Mit der Förderung ist auch die Teilnahme an einem Schulungs- und Begleitprogramm der European Web Video Academy verbunden. Dazu  zählen  auch  Einladungen  zu  den  Videocamps  der European  Webvideo  Academy  und  zum  Webvideopreis.  Auf  der  Gala  des  Deutschen Webvideopreis  werden  dann  im  nächsten  Jahr  die  Zwischenergebnisse  der  Stipendiaten vorgestellt.

Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt in enger Zusammenarbeit der beiden Partner. Insgesamt stellt die Film- und Medienstiftung 100.000 Euro zur Verfügung, um Webvideotalente aus Nordrhein-Westfalen  zu  fördern.  Maximal  zehn  Kreative  können  dann  bis  zu je 10.000 Euro erhalten, um ihr Projekt zu entwickeln.

Informationen und Antragsformular zum Förderprogramm unter www.webvideopreis.de/fellowship

Franziska Bährle
European Web Video Academy