Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsEuropean Work in Progress Cologne 2024:
Jetzt Projekte einreichen und akkreditieren

European Work in Progress Cologne 2024:
Jetzt Projekte einreichen und akkreditieren

Europäische Filmproduktionen, die kurz vor der Fertigstellung sind, können ab sofort zum European Work in Progress (EWIP) in Köln eingereicht werden. Die Einreichungsfrist endet am 1. September 2024. Die bis zu 30 ausgewählten Projekte präsentieren vom 14. bis 16. Oktober ihren Entwicklungsstand, zeigen erste Szenen und pitchen ihre Pläne, um Partner für den weiteren Produktionsprozess und die Auswertungsphasen zu gewinnen. Zudem werden an diese Koproduktionen zahlreiche Auszeichnungen und Unterstützungen vergeben. Die Fördersumme beträgt insgesamt 50.000 Euro und wird gestiftet von den EWIP-Partnern (K13 Studios, MMC Film & TV Studios, LAVAlabs Moving Images, Gruvi, Usheru, Way Film und mm filmpresse).

Vertreter:innen von Produktionsfirmen, Weltvertrieben, Filmverleihern, TV-Sendern, Streaming-Anbietern, Filmfestivals und komplementärer Bereiche im audiovisuellen Sektor können sich ab sofort für EWIP akkreditieren. Die Akkreditierung ermöglicht die Teilnahme zu Projektpräsentationen, Podiumsdiskussionen und allen Networking-Veranstaltungen des European Work in Progress. Auch den Zugang zum anschließenden International Film Distribution Summit (15. bis 17. Oktober) sowie zu Filmvorführungen und Branchenveranstaltungen des Film Festival Cologne (17. bis 24. Oktober) ist in der EWIP-Akkreditierung für 65 Euro enthalten.

EWIP konnte sich in den vergangenen sieben Jahren in der europäischen Filmindustrie verankern und wird unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW. Weitere Unterstützende sind das Creative Europe MEDIA Programm der Europäischen Union, der FFA und der Stadt Köln.

Weitere Informationen über EWIP gibt es hier