Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsEWIP 2019: Diesjährige internationale Jury

EWIP 2019: Diesjährige internationale Jury

Mit Lili Hinstin, die gerade ihre erste Ausgabe als neue künstlerische Leiterin des Locarno Film Festivals durchführt, Margrit Stärk der Leiterin des Spielfilm-Einkaufs bei ZDF Enterprises, Sabina Kodra der Mitgründerin der albanischen Filmproduktionsfirma ERAFILM und Yohann Comte, Sales Agent und Mitgründer des Weltvertriebs Charades aus Frankreich konnte ein exzellentes Jury-Ensemble gewonnen werden.

Noch bis zum 15. August 2019 sind Einreichungen für European Work in Progress Cologne möglich. Über 100 Projekte aus insgesamt 34 Ländern wurden bereits eingereicht. Die Jurymitglieder vergeben Preise in einem fünfstelligen Gesamtwert, die Postproduktionsdienstleistungen sowie die Pressebetreuung bei einem internationalen Festival umfassen. Award Sponsoren sind ARRI Media, K13-Studios, Eclair, LAVAlabs Moving Images und die ZOOM Medienfabrik.

„Gerade in Zeiten eines sich rapide verändernden Marktumfeldes und einer fortschreitenden Digitalisierung sind Veranstaltungen wie der European Work in Progress Cologne so wichtig. Denn was gibt es besseres als sich branchenweit zu vernetzen und auszutauschen. Mir liegt dabei insbesondere die Stärkung der Arbeit von Regisseurinnen und Produzentinnen sehr am Herzen, denn das europäische Kino braucht den wagemutigen künstlerischen Input von Frauen“, sagt Jurymitglied Margrit Stärk.

Leopold Grün, Geschäftsführer AG Verleih, ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, eine so hochkarätige Jury für unsere neue Ausgabe von EWIP Cologne zu gewinnen. Mit der neuen künstlerischen Leiterin des Locarno Film Festival, dem Mitbegründer eines französischen Weltvertriebs, einer erfahrenen Filmeinkäuferin des deutschen Fernsehens sowie einer international erfolgreichen Produzentin versammeln wir an dieser Stelle genau jene Branchenvertreter, die wir nicht nur schätzen, sondern die genau zu unserem Konzept der Stärkung und Dynamisierung von Projekten des europäischen Kinos passen.“

Lili Hinstin trat im Dezember 2018 die Nachfolge von Carlo Chatrian als künstlerische Leiterin des Locarno Film Festivals an. Davor war sie ab 2013 künstlerische Leiterin des Internationalen Filmfestivals Entrevues Belfort in Frankreich, hatte von 2011 bis 2013 die stellvertretende künstlerische Leitung des in Paris ansässigen internationalen Dokumentarfilmfestivals Cinéma du Réel inne und war von 2005 bis 2009 für die filmischen Aktivitäten der Akademie de France in Rom verantwortlich. 2001 gründete sie die Produktionsfirma Les Films du Saut du Tigre.

Margrit Stärk ist Leiterin des Spielfilm-Ankaufs und der Koproduktion bei ZDF Enterprises. Seit 1995 ist sie zuständig für Spielfilm- und Serienankauf, Pre-Buys und internationale Koproduktionen für das ZDF. Sie pflegt langjährige und weltweite Geschäftsbeziehungen mit Produzenten, Lizenzhändlern, Verleihern und Weltvertrieben. 2001 erhielt sie als Executive Producer den Telly Award für „Rock the Boat.“ 2015 gründete sie den SI STAR Award for Female Directors, war dort 2016 Jurymitglied und 2018 Jurysprecherin. Im selben Jahr war sie darüber hinaus Jurymitglied bei der Vergabe der International Emmys.

Sabina Kodra gründete 2001 die Filmproduktionsfirma ERAFILM nach ihrem Studium der Theaterregie an der Academy of Arts in Tirana. Sie war in zahlreichen Funktionen vom Line-Producer bis zur Regieassistentin bei verschiedenen albanischen und internationalen Koproduktionen tätig. Sie produzierte u.a. die Spielfilme „Agon“ (2012) von Robert Budina und „Bota“ (2015) von Iris Elezi und Thomas Logoreci, die beide für Albanien ins Rennen um den Oscar für Best Foreign Language Film geschickt wurden. Ihre Produktion „A Shelter Among the Clouds“ (2018) von Robert Budina ist derzeit erfolgreich auf internationaler Festivalreise. Im Jahr 2018 gründete sie den Verein Albanian Woman in Audiovisual (AWA) mit dem Ziel, das Potenzial von Frauen im albanischen audiovisuellen Umfeld zu stärken.

Yohann Comte war 2017 Mitgründer des französischen Weltvertriebs Charades. Im Sales-Portfolio befinden sich u.a. Filme wie „I Lost My Body“ von Jérémy Chaplin, der Gewinner der Semaine de la Critique in Cannes 2019 oder „Leto“ von Kirill Serebrennikov, der 2018 im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes lief. Von 2010 bis 2016 war er stellvertretender Leiter des französischen Weltvertriebs Gaumont. Im Jahr 2009 wurde er Vice President of International Sales bei EuropaCorp. Zuvor war er als Head of International Sales für die Unternehmen ARP Sélection und Roissy Films tätig.

European Work in Progress Cologne 2019 findet vom 14. bis 16. Oktober 2019 während des Film Festival Cologne statt. EWIP ist eine Branchenveranstaltung für europäische Filme und Koproduktionen mit hoher Attraktivität und internationalem Marktpotenzial.

Unterstützt wird EWIP maßgeblich von der Film- und Medienstiftung NRW, einem der führenden Förderhäuser Europas, und ausgerichtet von der AG Verleih, dem Verband der deutschen unabhängigen Filmverleiher.

European Work In Progress Cologne (EWIP) unterstützt europäische Filme in der Dreh- bzw. Postproduktionsphase, indem es Möglichkeiten eröffnet, Projekte mit internationalen Vertriebs-, Finanzierungs- oder Verleihpartnern und Festivals zu vernetzen.

Neben One-to-One Meetings wird European Work in Progress Cologne von verschiedenen Podiumsdiskussionen und Workshops in Zusammenarbeit mit Creative Europe Desks Germany und EAVE begleitet. Darüber hinaus wird es Abendveranstaltungen und eine Preisverleihung geben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.european-work-in-progress.eu.