Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenEWIP: Großartige Resonanz am ersten Tag

EWIP: Großartige Resonanz am ersten Tag

Das neue Branchenevent European Work in Progress (EWIP) ist am 9. Oktober mit einer großartigen Resonanz gestartet: ca. 250 Einkäufer und Branchenvertreter nehmen teil und insgesamt 22 erfolgversprechende Filmprojekte, u.a. aus Deutschland, Italien, Holland, Belgien, Frankreich, UK, Russland, Litauen, Ukraine, Polen, Tschechien und der Slowakei gehen in den drei Tagen an den Pitch und stellen sich der Branche vor. Die diesjährige internationale Jury, Jonas Dornbach, Olimpia Pont Cháfer, Aistė Račaitytė und Pernille Munk Skydsgaard, zeichnen vier der Projekte mit geldwerten Leistungen für Bild- und Tonbearbeitung in der Postproduktion (20.000 Euro, 15.000 Euro und 10.000 Euro gestiftet von MMC-Studios und K13-Studios) aus.

„Mit European Work in Progress ist heute in Köln eine deutschlandweit einzigartige Marktplattform an den Start gegangen, die dazu beitragen will, die Marktfähigkeit und die Auswertung von deutschen und internationalen Arthouse-Filmen entscheidend zu verbessern“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Dass dies im Rahmen des Film Festival Cologne geschieht, freut uns sehr und stärkt einmal mehr den Filmstandort NRW. Wir danken allen Partnern und vor allem Leopold Grün und Torsten Frehse von der AG Verleih für die wichtige Initiative. “

Leopold Grün, Geschäftsführer der AG Verleih: „Wir sind sehr froh, dass nun endlich die erste Ausgabe von European Work in Progress Cologne stattfindet und auf ein so breites und internationales Interesse stößt. Wir hoffen, mit EWIP einen Impuls für das Arthouse-Kino setzen zu können und freuen uns auf spannende Projekte und einen gelungen Austausch.“

Jonas Dornbach, Leopold Grün (AG Verleih),
Jonas Dornbach, Leopold Grün (AG Verleih), Aistė Račaitytė, Pernille Munk Skydsgaard, Olimpia Pont Cháfer, Torsten Frehse (AG Verleih, Neue Visionen), Petra Müller (FMS) © Film Festival Cologne

Hier eine Auswahl der diesjährigen EWIP-Projekte:

„Unconditional“ (Petit Film: Frankreich, Belgien) von Stéphane Demoustier: Eine 18-Jährige lebt in einem ruhigen Vorort und studiert Jura. Seit zwei Jahren trägt sie ein elektronisches Armband, da ihr vorgeworfen wird, ihre beste Freundin ermordet zu haben.

„The Pencil“ (Victoria Studio/ Salt Studio: Russland) von Natalya Nazarova: Eine Frau gelangt in die nördliche Provinz Russlands, wo ihr Drang, Veränderungen in der Gemeinschaft herbeizuführen, zu einem Konflikt mit einem lokalen Bandenführer führt.

„Easy Love“ (Lichtblick Film- und Fernsehproduktion: Deutschland) von Tamer Jandali: Sieben Männer und Frauen auf der Suche nach einem Gleichgewicht zwischen emotionaler Sicherheit und sinnlicher Erfüllung.

„Nocturne“ (Lemming Film: Holland, Belgien) von Viktor van der Valk: Zwei Produzenten, eine Nacht, ein Investor, eine Frist, ein Termin, ein Frau, eine Waffe und ein hoffnungslos romantischer Junge.

„Taste of Pho“ (WT, Rohfilm Productions GmbH/ Lava Films Ltd: Deutschland, Polen) von Mariko Saga: Eine bezaubernde Geschichte über einen vietnamesischen Vater und seine zehnjährige Tochter, die in Warschau leben.

„The Thin Man“ (Open Palm Films Ltd/ Rather Good Films Ltd: UK) von Stephen Warbeck: Ein Mann reist durch Frankreich, verfolgt von fünf wütenden Männern. Immer einen Schritt vor seinen Verfolgern begegnet er Fremden, Geschichten und Liedern – eine musikalisch verwurzelte klassische Komödie.

European Work in Progress (EWIP) findet vom 9. bis 11. Oktober 2018 im Rahmen des Film Festival Cologne statt. EWIP wurde initiiert vom AG Verleih – Verband unabhängiger Filmverleiher und wird maßgeblich unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW. EWIP zielt darauf ab, Möglichkeiten der Zusammenarbeit von erfahrenen Marktexperten, Filmverleihern, Produzenten, Einkäufern, Finanziers, Festivalvertretern und anderen Branchenpartnern zu schaffen. Daneben werden in Zusammenarbeit mit den Creative Europe Desks Germany und EAVE begleitende Veranstaltungen, u.a. zum Thema alternative Distributions- und Marketingstrategien, den neu initiierten Branchenevent einrahmen. Auch wird es ein Roundtable-Gespräch zu den neuen MEDIA Distribution Schemes geben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.european-work-in-progress.eu oder auf Facebook unter www.facebook.com/europeanworkinprogress