Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Fallende Blätter“: Premiere mit Konzert

„Fallende Blätter“: Premiere mit Konzert

Die NRW-Premiere der filmstiftungsgeförderten Produktion „Fallende Blätter“ am Montag, 11. September, im Kölner Odeon-Kino hatte musikalischen Besuch. Das finnische Pop-Duo Maustetytöt gab nach dem Screening ein einstündiges Konzert. Grund für den besonderen Act ist, dass das Duo Maustetytöt mit Gitarristin Anna und Keyboarderin Kaisa in der Tragikomödie von Aki Kaurismäki einen Auftritt hat. Maustetytöt, deren eingängigen Melodien mit düsteren Texten und einer lakonischen Performance kombiniert sind, zählt zurzeit zur Pop-Avantgarde Finnlands.

Im Odeon-Kino Köln stellten Sabrina Schneider (Referentin Produktion Film- und Medienstiftung NRW), Reinhard Brundig (Pandora Film), das Duo Maustetytöt mit Gitarristin Anna und Keyboarderin Kaisa sowie Björn Hoffmann (Pandora Filmverleih) den Film "Fallende Blätter" vor. Foto: Ralf Jürgens

„Fallende Blätter“, der 20. Spielfilm von Aki Kaurismäki, ist eine Tragikomödie über zwei einsame Menschen, die sich nachts in Helsinki begegnen und versuchen, ihre erste, einzige und letzte Liebe zu finden. Die Hauptrollen spielen Alma Pöysti und Jussi Vatanen, die beide in Finnland durch mehrere Kinofilme und TV-Produktionen bekannt sind.

Der Film wurde von Sputnik (FI) und Bufo (FI) in Koproduktion mit der Kölner Pandora Film und unter Senderbeteiligung von ZDF/Arte und Yle (FI) produziert. Die Filmstiftung förderte Produktion und Verleih mit 110.000 Euro, weitere Fördermittel kamen von der FFA und der Finish Film Foundation. Pandora Filmverleih wird das Drama am 14. September 2023 die deutschen Kinos bringen. Den Weltvertrieb hat The Match Factory übernommen.

„Fallende Blätter“ feierte seine Weltpremiere in Cannes und wurde dort mit dem Jurypreis ausgezeichnet. Anschließend wurde der Film beim 40. Filmfest München mit dem Publikumspreis geehrt. Bei der Eröffnungsgala in San Sebastián erhält „Fallen Leaves“ im September den FIPRESCI Grand Prix 2023 als Bester Film des Jahres. Zudem ist der Film im Rennen um den Lux Audience Award sowie in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis.

Nach der NRW-Premiere in Köln gibt es im Münchener Rio Filmpalast, in der Dresdener Schauburg, in Berliner Kino International und in den Hamburger Zeise Kinos noch vier weitere Filmpreviews mit einem anschließenden Konzert von Maustetytöt. Weitere Informationen über die Kinotour und Tickets hier 

Beitragsbild: Ralf Jürgens