Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNews„Falling into Place" beim PÖFF Tallinn

„Falling into Place" beim PÖFF Tallinn

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Falling into Place" von Aylin Tezel wird beim Tallinn Black Nights Film Festival (Pimedate Ööde filmifestival, PÖFF) als einziger deutscher Film laufen und internationale Premiere feiern.

„Falling Into Place" produziert von Weydemann Bros., erzählt eine Liebesgeschichte, die in Schottland und London spielt. Der Film folgt der Romanze zwischen Kira und Ian, zwei 30-Jährige, die sich auf der Flucht vor sich selbst treffen. Regisseurin Aylin Tezel schrieb auch das Drehbuch. In den Hauptrollen spielen neben Tezel u.a. auch Chris Fulton sowie Alexandra Dowling, Samuel Anderson, Layo-Christina Akinlude, Kathryn Howden, Michael Carter und Rory Fleck-Byrne. Port au Prince bringt den Film ab dem 30. November in die deutschen Kinos.

Als eine weitere filmstiftungsgeförderte Produktion wird „The Man from Rome" von Regisseur Jaap van Heusden beim PÖÖF ihre Weltpremiere haben.

Das Tallinn Black Nights Film Festival (Pimedate Ööde filmifestival, PÖFF) findet vom 3. bis 19. November statt und es ist neben den Filmfestivals in Cannes, Karlovy Vary, San Sebastian, Locarno, Venedig und Berlin eines der 15 von der International Federation of Film Producers Associations (FIAPF) akkreditierten Filmfestivals. Ziel des Festivals ist, einem lokalen und internationalen Publikum eine umfassende Auswahl des Weltkinos der letzten zwei Jahre zu präsentieren und frische Filmproduktionen mit hohem künstlerischem Wert anzubieten.

Beitragsbild: Julian_Krubasik / Port au Prince Pictures