Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenFilm- und Medienstiftung NRW fördert fünf Serien-Entwicklungen

Film- und Medienstiftung NRW fördert fünf Serien-Entwicklungen

Im Rahmen ihrer Entwicklungsförderung für innovative serielle Formate förderte die Film- und Medienstiftung NRW fünf serielle Projekte nordrhein-westfälischer Produzenten mit insgesamt 153.000 Euro.

Die Projekte im Überblick:

  • „Manos sucias“, Produzent: 2Pilots Film, Köln, Autor: Juan Ortiz
    In der achtteiligen internationalen Serie beginnt der deutsche Medizinstudent Karl sein Praktisches Jahr an einem Krankenhaus in Cali, Kolumbien, und gerät dabei zwischen die Fronten des Drogenhandels. Gerade noch unerfahrener Praktikant in Köln, wird er plötzlich zum Leibarzt von Kriminellen und muss sich bald die Frage stellen, ob seine Aufgabe ist, Menschen zu heilen oder über Leben und Tod zu entscheiden. Fördersumme: 50.000 Euro.
  • „Die Kriegerin“, Produzent: elsani & neary Media, Köln, Autor: Sven Böttcher
    In zehn Folgen versucht die IT-Expertin Sophie ihre vom IS rekrutierte Tochter Hannah in Pakistan zu finden. Sie gerät mitten ins internationale Doppelspiel von Terroristen und Geheimdiensten. Fördersumme: 40.000 Euro.
  • Defluencer“, Produzent: Outside the Club, Wuppertal, Autoren: Marc Schießer, Marcel Becker-Neu
    Nach der Mystery-Serie „Wishlist“ planen deren Macher die achtteilige Serie um Mike, den größten Internet-Star Deutschlands. Durch ein übernatürliches Ereignis wird er zum menschlichen Internet-Störsender, dessen Radius sich unaufhaltsam ausbreitet; erst legt er Häuserblöcke, dann Stadtteile und ganze Bundesländer lahm. Fördersumme: 35.000 Euro.
  • Chivata“, Produzent: Bantry Bay, Köln, Autor: Lars Henning
    In der Thriller-Serie steht Selina Badžo, eine 27jährige Kommissarin und Sintiza, im Mittelpunkt. Als sie noch klein war, brach ihre Familie jeglichen Kontakt zu ihrem Zuhause in einer Sinti-Siedlung ab und kehrte nie wieder zurück. Nun bietet sich ihr ein Posten als verdeckte Ermittlerin unter Sintis, den sie nicht ablehnen kann. Fördersumme: 18.000 Euro.
  • Plan D“, Produzent: Shark TV, Köln, Autorinnen: Katharina Amling, Susanne Finken
    Die sechsteilige Serie zeigt Deutschland in einer nahen Zukunft. Das Land steht kurz vor dem sozialen Kollaps. Der General, charismatischer Gründer der Organisation Plan D, hat jedoch das Chaos von langer Hand geplant. Fördersumme: 10.000 Euro.

Ein Fachbeirat, bestehend aus Uwe Dierks (Produzent Boomtown Media), Annette Reeker (Produzentin all-in-production) und Karin Sarholz (TV-Expertin und ehemalige Abteilungsleiterin Programmmanagement Fernsehen, Programmdesign und Multimedia WDR), unterstützt Film- und Medienstiftungs-Geschäftsführerin Petra Müller bei der Auswahl der eingereichten Projektideen.