Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenFilm- und Medienstiftung NRW fördert 13 Filmfestivals

Film- und Medienstiftung NRW fördert 13 Filmfestivals

  • 13 Filmfestivals im ersten Halbjahr 2013 mit fast 400.000 Euro gefördert
  • Internationales Frauenfilmfestival, Bonner Sommerkino, Hafenlichtspiele, Cologne Conference, Filmfestival Münster, Filmfest Homochrom, Duisburger Filmwoche,
    doxs!, Unlimited, SoundTrack_Cologne, Kinofest Lünen, Blicke und Filmplus

Im ersten Halbjahr 2013 fördert die Film- und Medienstiftung NRW insgesamt 13 Filmfestivals in Nordrhein-Westfalen. Die Filmveranstaltungen in Köln, Düsseldorf, Bonn, Lünen, Münster, Duisburg, Dortmund und Bochum erhalten für die Umsetzung ihrer Vorhaben insgesamt fast 400.000 Euro.

„Die Festivals pflegen und fördern die Filmkultur des Landes. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Vernetzung der Film- und Medienszenen und nicht zuletzt stärken sie die Wahrnehmung des Filmlandes im In- und Ausland“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Ein vielfältiges Festivalangebot ist unverzichtbar für die lebendige Filmkultur Nordrhein-Westfalens. Wir freuen uns, die engagierten Macherinnen und Macher dabei regelmäßig unterstützen zu können.“

Im ersten Halbjahr 2013 förderte die Film- und Medienstiftung NRW folgende Festivals:

 

  • Rund 8.000 Besucher verzeichnete das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund|Köln, das vom
    9.-14. April 2013 turnusmäßig in Dortmund stattfand. Das IFFF ist eines der bedeutendsten Frauen­filmfestivals weltweit und bietet aktuellen Entwicklungen und Trends in den Arbeiten von Frauen in allen Teilen der Filmproduktion eine Plattform. (Förderung: 55.000 Euro)
  • Zum 29. Mal wird vom 8.-18. August 2013 das Bonner Sommerkino den Fokus auf den internationalen Stummfilm richten. Freier Eintritt und Live-Musikbegleitung locken jährlich über 20.000 Besucher in den Arkadenhof der Universität Bonn zu Deutschlands größter Stummfilm-Open-Air-Veranstaltung. (Förderung: 30.000 Euro)
  • Die Hafenlichtspiele 2013 verwandeln vom 9.-16. August den Düsseldorfer Medienhafen in ein Frei­luft-Kino. Organisiert von der Düsseldorfer Filmwerkstatt läuft bei freiem Eintritt eine Auswahl inter­nationaler Filmkunst-Perlen sowie allabendlich ein Kurzfilm von Düsseldorfer Filmemachern. (Förderung: 2.000 Euro)
  • Die 23. Cologne Conference findet vom 29. September bis 4. Oktober 2013 in Köln statt. Wie gewohnt präsentiert sie in ihren Festivalreihen „TopTen“, „Look“, „Kino“ und „Showcase“ wichtige internatio­nale Trends im Bereich Film und Fernsehen und lädt Top-Akteure des internationalen Film- und Fern­sehbusiness auf ihre Podien. (Förderung: 60.000 Euro)
  • Vom 9.-13. Oktober wird das zweijährlich stattfindende Filmfestival Münster in die 15. Runde gehen.
    Im Mittelpunkt stehen dann wie gewohnt der Europäische Spielfilmwettbewerb sowie der traditio­nelle deutschsprachige Kurzfilmwettbewerb. (Förderung: 26.000 Euro)

 

  • Das 3. Filmfest homochrom steht 2013 unter der Schirmherrschaft der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Das Festival wird sowohl in Köln (17.-20. Oktober 2013) als auch in Dortmund
    (24.-27. Oktober 2013) eine internationale Auswahl schwul-lesbischer Filme präsentieren.
    (Förderung: 5.000 Euro)
  • Die 37. Duisburger Filmwoche (4.-10. November 2013) steht unter dem Motto „Im Bilde“. Die ein­gleisige Programmstruktur ermöglicht wieder, keinen Beitrag des Wettbewerbs für deutschsprachige Dokumentarfilme sowie kein Podium oder Extra verpassen zu müssen. (Förderung: 30.000 Euro)
  • doxs! – Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche (4.-10. November 2013) ist die Kinder- und Jugendsektion der Duisburger Filmwoche, die deutschlandweit einmalig den Fokus auf den kind­gerechten Dokumentarfilm lenkt. (Förderung: 15.000 Euro)
  • Das Kölner Kurzfilmfestival Unlimited (14.-17. November 2013) zeigt auch in seiner 7. Ausgabe in Wettbewerben und Sonderprogrammen eine erlesene Auswahl europäischer, deutscher sowie regionaler Kurzfilme. (Förderung: 25.000 Euro)
  • Einen runden Geburtstag feiert SoundTrack_Cologne 2013: Zum zehnten Mal wird sich im November (21.-24.) ein reichhaltiges Programm aus Filmvorführungen, Podien und Werkstattgesprächen rund um Filmsoundtrack und Tongestaltung ranken. (Förderung: 30.000 Euro)
  • Das 24. Kinofest Lünen findet vom 21.-24. November 2013 in Lünen statt.
Beim „Festival für deutsche Filme“ werden in den Hauptsektionen ausschließlich deutsche Publikumsfilme gezeigt. In einem Lang­film- und zwei Kurzfilmwettbewerben sowie einer Kinder- und Jugendfilmreihe werden Preise mit einer Gesamtdotierung von rund 30.000 Euro vergeben. Das Kinofest gehört zu den besten Beispielen dafür, mit welcher Intensität und positiver Wechselwirkung ein Filmfestival in eine Stadt und Region integriert werden kann. (Förderung: 80.000 Euro)
  • Das 21. Blicke – Filmfestival des Ruhrgebiets findet vom 21.-24. November 2013 in Bochum statt.
    Den Schwerpunkt bilden schon über zwei Jahrzehnte lang Produktionen von Filmemacherinnen und Filmemachern aus dem Ruhrgebiet sowie weitere Arbeiten aus dem Bereich der Video-, Film- und Medienkunst. (Förderung: 3.500 Euro)
  • Filmplus ist das Forum für Filmschnitt und Montagekunst und wird vom 22.-25. November 2013 zum13. Mal die Zunft der Filmeditoren in Köln versammeln, um zu diskutieren und die jeweils beste Montageleistung in den Bereichen Spielfilm, Dokumentar- und Kurzfilm zu küren.(Förderung: 30.000 Euro)