Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenFilm- und Medienstiftung NRW ist zum siebten Mal Hauptpartner von Berlinale Series Market & Conference

Film- und Medienstiftung NRW ist zum siebten Mal Hauptpartner von Berlinale Series Market & Conference

  • Serienmarathon beim European Film Market der Berlinale: Aktuelle Trends, Themen & Showcases
  • Vom 2. bis 5. März mit digitalem Konferenzprogramm und virtuellen Market Screenings
  • Neues Label „Series Market Select“ und Networking-Format „Mix and Mingle“
  • „Upcoming Series from Germany“ mit filmstiftungsgeförderter Serie „Wild Republic“

Auch bei der digitalen Ausgabe von Berlinale Series Market & Conference dreht sich von Dienstag, 2. März bis Freitag, 5. März alles um aktuelle Serienproduktionen und die Zukunft des Serienmarktes. Der European Film Market (EFM) lädt im Rahmen der 71. Berlinale zu einem virtuellen Konferenz- und Screeningprogramm mit Keynotes, Showcases und Streaming. Die Film- und Medienstiftung NRW ist als Mitinitiator und offizieller Hauptpartner im siebten Jahr dabei.

„Der Serien- und Streaminghype hat sich im Lockdown noch einmal deutlich verstärkt, neuer Content wird dringend gebraucht. In Keynotes, Talks und Showcases fragen wir nach den Content-Strategien von Programmanbietern, Plattformen und Produzenten, wir fragen, was das Publikum will und wohin die Reise geht, gerade auch in den aktuellen Verhältnissen“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Eine gute Nachricht für die Branche, dass der EFM den Serienmacherinnen und -machern auch in diesem Jahr eine Markt- und Konferenzplattform bietet. Wir freuen uns, den Markt auch bei der 7. Ausgabe als Hauptpartner zu unterstützen und sind gespannt auf den digitalen Serienmarathon!“

Eröffnung: Keynote-Gespräch Russell T Davies, Marktanalyse und Talk
Der neue EFM-Direktor Dennis Ruh und Filmstiftungs-Geschäftsführerin Petra Müller eröffnen gemeinsam die eintägige Online-Konferenz am Mittwoch, 3. März. Das Keynote-Gespräch des legendären britischen Fernsehproduzenten und Drehbuchautors („Doctor Who“, „Queer as Folk“, „Years and Years“) schließt sich an. Guy Bisson (Ampere Analytics) präsentiert seine Marktanalyse zu globalen, narrativen Trends. Im thematisch daran anknüpfenden, nachfolgenden Talk sprechen hochkarätige Branchenvertreter*innen über ihre Content-Strategien und aktuelle Serientrends.

Showcases
Serienshowcases aus verschiedenen Ländern begleiten das Konferenzprogramm. Der Showcase „Upcoming Series From Germany“ richtet den Blick auf das deutsche Serienschaffen, u.a. dabei die filmstiftungsgeförderte achtteilige Drama-Adventure-Serie „Wild Republic“ (Lailaps Pictures / X Filme Creative Pool, Magenta TV / WDR / SWR / arte / One, Beta Film), außerdem „Para – Wir sind King“ (W&B Television, TNT Serie), „Blackout“ (W&B Television, Joyn / Sat1, Red Arrow Studios Int.) und „Terra Vision“ (Kundschafter Film / Sunny Side Up, Netflix).

Market Screenings, Series Market Selects, Co-Pro Series Pitches, Networking bei “Mix and Mingle”
Erstmals wird es zusätzlich zu den Market Screenings auch Serien-Präsentationen unter dem Label „Series Market Selects“ geben. Es werden 12 Produktionen aus Europa, Australien, Russland und Kanada mit hohem kommerziellen Potential vorgestellt. Bei den Co-Pro Series Pitches des Berlinale Co-Production Markets werden zehn ausgewählte Serienprojekte präsentiert, die Partner zur Koproduktion und Finanzierung suchen. Mit „Mix and Mingle“ bietet der Berlinale Series Market & Conference auch in der Online-Ausgabe Networking für Serienschaffende. Das Programm der Reihe Berlinale Series innerhalb des Berlinale Specials wurde heute bereits veröffentlicht.

Berlinale Series Market & Conference
Berlinale Series Market & Conference ist eine gemeinsame Initiative von EFM, dem Berlinale Co-Production Market und Berlinale Talents. Die Film- und Medienstiftung NRW hat die Berlinale Series Market & Conference (vormals „Drama Series Days“) gemeinsam mit dem EFM im Jahr 2015 als Plattform für Serien aus der Taufe gehoben. Der European Film Market ist weltweit eine der bedeutendsten Märkte für den internationalen Handel mit Filmrechten und audiovisuellem Inhalt.

Das aktuelle Programm finden Sie hier

Die 71. Internationalen Filmfestspiele Berlin werden ein Festival in zwei Stufen. Den Auftakt machen im März die Branchenplattformen mit einem Onlineangebot. Im Juni wird es ein Sommer-Event mit Filmvorführungen sowohl in Kinos als auch Open Air geben.

 

Für weitere Informationen:

Tanja Güß
Film- und Medienstiftung NRW GmbH
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
0211 93050-23
presse@filmstiftung.de
www.filmstiftung.de