Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilm- und Medienstiftung NRW mit fünf Filmen in Montreal

Film- und Medienstiftung NRW mit fünf Filmen in Montreal

Das 38. Montreal World Film Festival (21.8. -1.9.2014) hat fünf NRW-geförderte Filme eingeladen. Zwei davon feiern beim Festival ihre internationale bzw. Weltpremiere: "Das Zimmermädchen Lynn" von Ingo Haeb, der in München seine Weltpremiere gefeiert hatte, wird nun in der Reihe World Competition gezeigt. In der Sektion World Greats – Out of Competition feiert "Auf das Leben!" von Uwe Janson seine Weltpremiere. In der Reihe Documentaries of the World läuft Arne Birkenstocks "Beltracchi – Kunst der Fälschung". Kurzfilme deutscher Filmhochschulen werden in der internationalen Sektion Student Film Festival gezeigt Mit dabei sind auch die NRW-geförderten Filme "Rendezvous" von Sylvia Borges und "Gabriel" von Benjamin Chimoy.

Das Montreal World Film Festival findet seit 1977 in der kanadischen Metropole statt. Als Hauptpreis des Wettbewerbs wird der „Grand Prix of the Americas“ vergeben. Das Festival will durch Film den kulturellen Austausch zwischen den Nationen fördern und ist von der FIAPF – International Federation of Film Producers Associations als A-Festival akkreditiert.

Weitere Informationen unter www.ffm-montreal.org