Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilmfest Emden-Norderney: Nominierungen für "Verlorene" und "Styx"

Filmfest Emden-Norderney: Nominierungen für "Verlorene" und "Styx"

Heute startet das Internationale Filmfest Emden-Norderney (06.-13.06.). Insgesamt werden 50 Lang- und 38 Kurzfilme gezeigt, darunter fünf filmstiftungsgeförderte Produktionen, die auf mehrere Auszeichnungen hoffen können:

  • "Verlorene" von Felix Hassenfratz (nominiert für den SCORE Bernhard Wicki Preis und NDR Filmpreis für den Nachwuchs)
  • "Styx" von Wolfgang Fischer (nominiert für den DGB Filmpreis und Creative Energy Filmpreis)
  • "Eingeimpft" von David Sieveking (nominiert für den AOK Filmpreis)
  • "Die Habenichtse" von Florian Hoffmeister
  • "Meine teuflisch gute Freundin" von Marco Petry

Die Filme "Verlorene" und "Styx" feierten ihre Weltpremiere im Rahmen der diesjährigen Berlinale. "Styx" wurde dabei gleich vierfach ausgezeichnet: mit dem Europa Cinemas Label als Bester europäischer Film in der Sektion Panorama, dem Heiner-Carow-Preis der DEFA-Stiftung, dem Preis der Ökumenischen Jury und dem 2. Platz beim Panorama-Publikumspreis Spielfilm.

Der Emder Schauspielpreis geht in diesem Jahr an die Schauspielerin Julia Jentsch, die die Hauptrolle in "Die Habenichtse" spielt. Sie erhält die Auszeichnung am 10. Juni im Rahmen der Preisverleihungsgala.

Weitere Informationen unter www.filmfest-emden.de