Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilmmuseum Düsseldorf feiert 30. Geburtstag

Filmmuseum Düsseldorf feiert 30. Geburtstag

30 Jahre Filmmuseum: Anlässlich dieses Jubiläums sind alle Interessierten am Samstag, 16. September, ab 11.45 Uhr, zu einem vielseitigen Aktionstag ins Filmmuseum, Schulstraße 4, eingeladen. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, Miriam Koch, Beigeordnete für Kultur und Integration, und Filmmuseumsdirektor Bernd Desinger eröffnen die Veranstaltung. Im Anschluss wird in der Dauerausstellung ein neuer Bereich zur Geschichte von „Düsseldorf im Film“ vorgestellt. Weitere Highlights sind Führungen durch das Filmarchiv und die aktuelle Sonderausstellung „Animal Actors – Tierische Stars in Film und TV“ sowie die Live-Begleitung des vom Filmmuseum restaurierten Stummfilms „Abenteuer im Nachtexpress“. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

„Schon seit 30 Jahren lädt das Filmmuseum in Düsseldorf zum spannenden Erforschen, Erfahren und Erleben der Filmwelt ein“, sagt OB Dr. Stephan Keller. „Die vielseitigen und attraktiven Ausstellungen werden sowohl von der Fachwelt als auch vom Publikum geschätzt. Sie haben zum internationalen Ansehen des Hauses beigetragen, das auch in seiner Filmbildung und Archivarbeit Maßstäbe setzt. Ich danke dem Team des Filmmuseums herzlich für sein Engagement und wünsche allen Filmfans viel Spaß beim Aktionstag.“

Zum Jubiläum ein Tag der offenen Tür
Der Aktionstag zum Jubiläum ermöglicht es allen Besucherinnen und Besuchern, das Haus und seine Dauerausstellung, das hauseigene Kino „Black Box“ sowie das umfangreiche Filmarchiv neu kennenzulernen. Große Teile der Dauerausstellung präsentieren sich in neuer Gestaltung mit vielen interaktiven Stationen zum intensiven und unterhaltsamen Lern-Erlebnis. Das Außenarchiv in der Benzenbergstraße beeindruckt durch ein großes Filmlager, eine neue Digitalisierungsstrecke und einen neuen Schauraum zur Geschichte der Düsseldorfer Projektorenfirma „Ed. Liesegang“.

„Wir freuen uns, mit unseren Angeboten Filmbegeisterte aller Generationen, Hintergründe und Kulturen zu erreichen“, sagt Direktor Bernd Desinger, der das Filmmuseum seit 15 Jahren leitet. „Dies möchten wir gemeinsam mit den Düsseldorferinnen und Düsseldorfern sowie vielen Gästen von nah und fern feiern. Sowohl was die Vielzahl der Themen rund um den Film als auch die jetzt schon große Bandbreite des Publikums angeht, werden wir nicht stehen bleiben. Unter dem Aspekt der Teilhabe wollen wir immer noch mehr Menschen mit attraktiven und zugänglichen Angeboten erreichen.“

Weitere Informationen hier

Beitragsbild: © Chris Göttert