Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilmplus 2012 am Wochenende in Köln

Filmplus 2012 am Wochenende in Köln

Heute Abend wird im Filmforum NRW in Köln die 12. Filmplus-Ausgabe eröffnet. Das Forum für Filmschnitt und Montagekunst hat seinen traditionellen Schwerpunkt auf der  oft kaum wahrgenommene Kunst der Filmmontage. Bis Montag werden herausragende Arbeiten von Editoren in den Wettbewerben Schnitt Preis Spielfilm, Schnitt Preis Dokumentarfilm und Förderpreises Schnitt gezeigt.

Fester Bestandteil des Schnittfestivals ist ein Themenschwerpunkt. In diesem Jahr behandeln Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen das Verhältnis von “Montagekunst – Kunstmontage“; zu Gast sind u.a. die Videokünstler Peter Fischli und Clemens von Wedemeyer mit ihren Editoren.

Die Hommage-Reihe ist Raimund Barthelmes gewidmet, der u.a. Doris Dörries Männer… geschnitten hat. Sein Schaffen wird ausführlich beleuchtet; zudem wird er vom BFS – Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. geehrt und mit dem Geißendörfer Ehrenpreis Schnitt ausgezeichnet. Als Laudator begrüßt Filmplus zur Eröffnung am Freitag, 23.11., Dominik Wessely (Die Blume der Hausfrau).

Neu bei Filmplus ist die Gastland-Reihe, bei der sich 2012 zum Auftakt die Niederlande an einem Abend in Zusammenarbeit mit dem Niederländischen Editorenverband präsentieren. Zu Gast ist Editor Sander Vos mit seiner Montagearbeit R U There, die in Cannes uraufgeführt wurde.

Im Anschluss an alle Filmvorführungen finden Podiums- und Publikumsgespräche mit den nominierten Editoren statt. Bei der Abschlussveranstaltung am Montag werden die Gewinner des Filmstiftung NRW Schnitt Preises Spielfilm, des BILD-KUNST Schnitt Preises Dokumentarfilm und des Förderpreises Schnitt gekürt.