Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilmSchauPlätze 2018: Mehr als 11.000 Gäste

FilmSchauPlätze 2018: Mehr als 11.000 Gäste

  • Open Air-Kino-Tour durch NRW mit 19 Stationen
  • Über 1.000 Besucher in Heiligenhaus, Nottuln und Erftstadt
  • 19 Filme, 18 Kurzfilme und abwechslungsreiche Rahmenprogramme der lokalen Partner

Zum Abschluss der 21. FilmSchauPlätze der Film- und Medienstiftung NRW strömten am Dienstagabend 750 Besucher in den Stadtgarten Recklinghausen, um den Abschlussfilm der Open-Air Reihe, den Cannes-Gewinner „The Square“, zu sehen. Mit weit über 11.000 Besuchern ziehen die FilmSchauPlätze 2018 eine sehr positive Bilanz. Die Zahl entspricht einer Besuchersteigerung um 22 Prozent gegenüber 2017.

„Was für ein tolles Jahr für die FilmSchauPlätze NRW! Die Filme, die Orte, die Rahmenprogramme und das Wetter – alles hat gepasst und über 11.000 Besucherinnen und Besucher angelockt“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Unser herzlichster Dank geht an die lokalen Partner, ohne deren Engagement und Kreativität die FilmSchauPlätze NRW nicht denkbar wären.“

„Ob sich buchstäblich ein ganzes Dorf vor der Leinwand versammelt oder ob Zuschauer eigens anreisen, die FilmSchauPlätze haben sich zu einem gesellschaftlichen Treffpunkt entwickelt. Viele Besucher kommen immer wieder, kommen miteinander ins Gespräch und bleiben in Kontakt. Das kulturelle Interesse zeigt sich übrigens auch in der wachsenden Teilnehmerzahl an den ganz unterschiedlichen Führungen in den Rahmenprogrammen, die in der Regel von Freiwilligen geleistet werden“, ergänzt Anna Fantl, die die FilmSchauPlätze seit dem ersten Jahr organisiert.

Durchschnittlich 600 Fans versammelten sich pro FilmSchauPlatz, ließen sich auf bereitgestellten Sitzgelegenheiten, auf Klappstühlen, Liegestühlen, Sitzsäcken oder Decken nieder, picknickten im Freien, nahmen an Führungen durch alte Industrieanlagen, Burgen, Kloster oder Kirchtürme teil und genossen die Rahmenprogramme. Sie hörten Opernarien vom Landesjugendorchester NRW in Nottuln, Egerländer Blasmusik vom Heidebrass Blasorchester in Petershagen, Hits von Anne Haigis in Erftstadt oder American Gothic von den Heathen Apostles in Essen, und lernten dabei 19 besondere Orte in NRW kennen. Und nicht zuletzt hatten die Zuschauer Gelegenheit, 19 außergewöhnliche Filme und 18 Kurzfilme aus NRW zu entdecken, die mit viel Beifall bedacht wurden. Der Eintritt zu den Filmvorführungen war, wie immer, frei.

Die FilmSchauPlätze auf Facebook: www.facebook.com/filmschauplaetze
Der offizielle Hashtag der diesjährigen FilmSchauPlätze NRW ist: #FSP2018