Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilmSchauPlätze NRW: Drei Filme am Wochenende

FilmSchauPlätze NRW: Drei Filme am Wochenende

Die FilmSchauPlätze gehen auf die Zielgerade. Bevor die Leinwand für dieses Jahr eingepackt wird, steht sie noch für ein Wochenende mit drei Filmen an drei Stationen in NRW zu Diensten.

Bei Hörstel am Fuße des Teutoburger Waldes liegt das Kloster Gravenhorst, dessen historisches Ambiente zu Ausstellungen zeitgenössischer Kunst einlädt. Heute am Freitagabend, den 4. August, wird dort „Vaya con Dios“ gezeigt: Der junge Daniel Brühl spielt einen Mönch, der aus seinem ostdeutschen Kloster vertrieben wird und in Italien die Liebe findet. Eingeleitet wird der Kinoabend mit Livemusik sowie Führungen zu Kunst und Geschichte.

Samstag geht es weiter in den Wirtschaftspark Erftstadt. Zwischen modernen Technologiefirmen ist auf Wiesenflächen viel Platz für den Filmgenuss. Für die Wissenschaft begeistert sich die Hauptfigur aus „Mission Ulja Funk“: Entgegen des Willens ihrer religiösen Großmutter reist die zwölfjährige Ulja mit ihrem Mitschüler nach Belarus, um den Einschlag eines kleinen Asteroiden zu beobachten. Auch der vorab gezeigt Kurzfilm „Mansa“ behandelt die Emanzipation aus einer konservativen Familie. Zur Einstimmung in den Abend gibt es mit Musik und Kinderschminken ein Rahmenprogramm für Klein und Groß.

Das Finale bildet die deutsche Komödie „Contra“ mit Christoph Maria Herbst. Ein zynischer Professor muss nach einer rassistischen Bemerkung eine Studentin bei einem Debattierwettbewerb unterstützen. Dieser letzte FilmSchauPlatz des Jahres findet am Sonntag in Minden bei der historischen Wallholländer Mühle statt. Die ehrenamtlich engagierte Mühlengruppe bietet ab 18 Uhr Führungen an.

Der Eintritt der FilmSchauPlätze ist kostenlos. Alle Filmvorstellungen beginnen mit Anbruch der Dunkelheit.

Mehr Informationen auf www.filmschauplaetze.de

Beitragsbild: privat