Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenFilmstiftung NRW fördert Heinrich Breloers „Die Buddenbrooks“

Filmstiftung NRW fördert Heinrich Breloers „Die Buddenbrooks“

2,15 Mio. Euro für Dreharbeiten – Premiere der Romanverfilmung im Kino

Thomas, seine Schwester Tony und sein jüngerer Bruder Christian führen als Kinder des angesehenen Lübecker Kaufmanns Johann Buddenbrook 1835 ein sorgenfreies Leben. Doch der Zerfall der Familie und der finanzielle Ruin sind unaufhaltsam. Mit den sich ändernden Zeiten passen die Buddenbrooks und ihr konventionelles Verhalten nicht mehr in die Gesellschaft. 1877 steht Tony vor den Trümmern der Familie und muss hilflos mit ansehen, wie der Besitz an den ärgsten Konkurrenten geht.

"Die Buddenbrooks" zählt zu den bedeutendsten deutschen Gesellschafts-romanen. Thomas Mann verarbeitete hier seine eigene Familiengeschichte. Und das mit überragendem Erfolg. 1929 erhielt er dafür den Nobelpreis für Literatur. Das Buch wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt und erzielte eine Auflage von bisher sechs Millionen.

Ab Spätsommer 2007 verfilmt nun Dr. Heinrich Breloer an Originalschau-plätzen und in Kölner Studios "Die Buddenbrooks". Erstmals arbeitet der Kölner Regisseur und vierfache Grimme-Preisträger dabei nicht nur fürs Fernsehen, sondern auch für die große Leinwand. Seine Verfilmung des Romans wird ihre Premiere im Kino erleben. Neben der Kinoversion wird es außerdem eine zweiteilige Fernsehfassung geben.

Das Drehbuch verfasste Breloer gemeinsam mit Dr. Horst Königstein. Beide sind ausgewiesene Kenner der Mann-Familie. Ihr Doku-Drama "Die Manns – ein Jahrhundertroman" erhielt u.a. neun Grimme-Preise, den deutschen Filmpreis und wurde in New York mit dem internationalen Emmy ausge-zeichnet.

Für die Rolle des Familienoberhauptes Johann Buddenbrook ist Armin Müller-Stahl vorgesehen. Weitere Rollen sollen Jessica Schwarz, August Diehl und Justus von Dohnanyi übernehmen.

Produziert wird "Die Buddenbrooks" von der Colonia Media, der Bavaria Film und FilmInterest im Auftrag der ARD unter der Federführung des WDR. Koproduzenten sind SWR, Degeto, BR, NDR und Arte. Constantin Film Verleih bringt den Film 2008 in die Kinos, die ARD wird ihn später dann als Zweiteiler ausstrahlen.

"Die Geschichte der 'Buddenbrooks' zählt zu den wichtigsten Stücken der deutschen Literatur und hat im Heuschrecken-Jahrhundert von ihrer Aktualität nichts verloren", so Filmstiftungs-Geschäftsführer Michael Schmid-Ospach. "Wir freuen uns, dieses außergewöhnliche Projekt mit einer Initiativförderung für Heinrich Breloer zu unterstützen. Nach drei Verfilmungen des Romans wird Breloer eine weitere, wichtige Umsetzung gelingen, aktuell und zeitlos zugleich."