Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilmstiftung NRW mit neunter Produktion in Toronto

Filmstiftung NRW mit neunter Produktion in Toronto

43. Toronto International Film Festival: Neunte filmstiftungsgeförderte Produktion ist auf das größte Filmfestival Nordamerikas eingeladen

Das Toronto International Film Festival (6.-16.09.) hat soeben weitere Filme seines diesjährigen Programms veröffentlicht: In der Sektion Discovery wird die filmstiftungsgeförderte Produktion „Saf“ von Regisseur und Autor Ali Vatansever als Weltpremiere gezeigt. „Saf“ ist damit der neunte Film im Festivalprogramm, der von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert wurde.

Zum Film:
In „Saf“ erzählt Ali Vatansever die Geschichte von Kamil (Erol Afsin) und Remziye (Saadet Aksoy) die im armen Istanbuler Staddteil Fikirtipe der Gentrifizierung zu trotzen versuchen. Ein Konzern hat den Staddteil aufgekauft und lässt alles abreißen, um Luxusappartments zu errichten. Doch in existentieller Not muss Kamil gerade auf dieser Baustelle den Job von einem verletzten Syrer (Kida Khodr Ramadan) zu furchtbaren Konditionen übernehmen. Doch schon bald will der Syrer seinen Job zurück. Kamil muss handeln und findet dabei den Tod. Allein versucht Remziye nun eine Lösung zu finden und begegnet dabei einem verstörenden Bild des Mannes, den sie zu kennen geglaubt hat.

„Saf“ ist eine Koproduktion der Terminal Film (TUR) mit der Kölner 2Pilots Filmproduction und 4Proof Film (RU). Die Filmstiftung förderte mit 60.000 Euro, weitere Förderung kam von Eurimages, dem türkischen Kulturministerium, Sources 2, Sundance Institute, Meetings on the Bridge, Connecting Cottbus und Film Teep. Den Weltvertrieb übernimmt Doc&Film International.

Alle filmstiftungsgeförderten Produktionen in Toronto:

  • Gala Presentations: „High Life“ von Claire Denis (Weltpremiere)
  • Contemporary World Cinema: „Das schönste Paar“ von Sven Taddicken (Weltpremiere)
  • Contemporary World Cinema: „Styx“ von Wolfgang Fischer
  • Contemporary World Cinema: „Sew the Winter to my Skin“ von Jahmil X.T. Qubeka (Weltpremiere)
  • Discovery: „Saf“ von Ali Vatansever (Weltpremiere)
  • Platform: „Der Unschuldige“ von Simon Jaquemet (Weltpremiere)
  • Platform: „Rojo“ von Benjamin Naishtat (Weltpremiere)
  • Special Presentations: „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck
  • Wavelengths: „In my Room“ von Ulrich Köhler

Weitere Informationen unter www.tiff.net