Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenFilmstiftungsgeförderter Dokumentarfilm „Taming the Garden“ beim Sundance Film Festival

Filmstiftungsgeförderter Dokumentarfilm „Taming the Garden“ beim Sundance Film Festival

  • Filmstiftung NRW unterstützte internationale Koproduktion der Kölner Corso Film
  • Weltpremiere am 31. Januar 2021 im World Cinema Documentary Wettbewerb
  • Sundance Film Festival vom 28. Januar bis 3. Februar 2021 weitgehend online

Am Donnerstag, 28. Januar 2021, beginnt das 37. Sundance Film Festival, das bis zum 3. Februar überwiegend online und partiell physisch stattfindet. Die filmstiftungsgeförderte Koproduktion „Taming the Garden“ von Salomé Jashi ist in die World Cinema Documentary Competition eingeladen und feiert am Sonntag, 31. Januar 2021, Weltpremiere via Online-Stream. Ausgewählte „Satellite Screens“ zeigen über die USA verteilt Teile des Programms u.a. in Pop-Up Kinos, Drive-Ins und Open Air.

Zum Film „Taming the Garden“
Ein mächtiger Mann kauft hundertjährige Bäume, so hoch wie 15-stöckige Gebäude, lässt sie entlang der georgischen Küste entwurzeln und sammelt sie in seinem Garten. In einem aufwändigen und kostspieligen Prozedere werden die Bäume aus Privatgärten und dem öffentlichen Raum gegraben, auf zwei aneinandergehängte Laster verladen und ans Ufer befördert. Dort werden sie auf eine Fähre verfrachtet, die über das Schwarze Meer zum Garten des Milliardärs segelt, der hinter einem Hochsicherheitszaun verschanzt liegt. Bei dem Milliardär handelt es sich um Bidzina Ivanishvili, Georgiens ehemaligen Premierminister, der nach wie vor wie ein Schattenmann die Geschicke des Landes lenkt. Die Hauptfiguren des Films sind jedoch die Bäume selbst. Sie führen uns zu ihren Besitzern, zu den Arbeitern, die sie ausgraben, und zum Milliardär. Auf diese Weise beschreibt der Film soziale Dynamiken zwischen Arm und Reich, Mächtig und Schwach, von politischer Willkür und gesellschaftlichem Widerstand.

Die Kölner Corso Film koproduzierte den Dokumentarfilm mit Mira Film (Schweiz) und Sakdoc (Georgien) unter Senderbeteiligung von Radio Bremen/ARTE, SRF und YLE. Neben der Filmstiftung kam weitere Förderung u.a. von Eurimages, Bundesamt für Kultur CH, Fachausschuss Film- und Medienkunst Basel, Georgian National Film Center und vom IDFA Bertha Fund.

Sundance Film Festival
Das Sundance Film Festival ist eines der wichtigsten internationalen Festivals für Independent-Film und wird vom Sundance Institute Park City, Utah, organisiert, das 1981 von Robert Redford mitgegründet wurde.

Weitere Informationen unter festival.sundance.org