Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Fritz Lang" feiert internationaler Premiere in Rom

"Fritz Lang" feiert internationaler Premiere in Rom

Am Freitag, 30. September, veröffentlichte das Internationale Filmfestival Rom seine Programmierung für die Official Selection. Unter den insgesamt 44 Spiel- und Dokumentarfilmen, die zur elften Auflage der Filmfestspiele in die Official Selection eingeladen sind, befindet sich u.a. das filmstiftungsgeförderte Drama "Fritz Lang" von Regisseur Gordian Maugg, das in Rom seine internationale Weltpremiere feiert. Heino Ferch und Samuel Finzi sind in den Hauptrollen zu sehen. Sie werden zusammen mit Regisseur Gordian Maugg und Produzentin Nicole Ringhut (Belle Epoque Films) nach Rom reisen und den Film persönlich vorstellen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ausgehend von realen Personen und Ereignissen ist „Fritz Lang" ein Kinospielfilm in Schwarz-Weiß über einen der größten Regisseure der Filmgeschichte und die Entstehung seines Meisterwerks „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“. Auf der Suche nach einem passenden Stoff für seinen ersten Tonfilm reist der Star-Regisseur Fritz Lang (Heino Ferch) 1930 von seinem turbulenten Umfeld in Berlin nach Düsseldorf, um bei den polizeilichen Ermittlungen des bekannten Kriminalrats Gennat (Thomas Thieme) über den brutalen Serienmörder Peter Kürten (Samuel Finzi) dabei zu sein. Doch in der fremden Umgebung wird er im Strudel der Ereignisse von seiner Vergangenheit eingeholt und steht vor unerwarteten Abgründen: seinen eigenen und denen in uns allen. In weiteren Rollen sind unter anderen Johanna Gastdorf, Lisa Charlotte Friedrich und Michael Mendl zu sehen.

„Fritz Lang“ ist eine Belle Epoque Films Produktion in Koproduktion mit Gordian Maugg Filmproduktion und ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte den Film mit insgesamt 320.000 Euro, weitere Unterstützung kam von BKM, DFFF, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Nordmedia und Hessische Filmförderung.

Das Rome Film Fest findet vom 13. – 23. Oktober 2016 zum elften Mal statt und ist damit ein relativ junges Festival. Es findet zum zweiten Mal unter der künstlerischen Leitung von Antonio Monda statt. Alle Filme, die in der Offical Selection gezeigt werden, konkurrieren um den Publikumspreis, der mit 10.000 EUR dotiert ist und an den italienischen Verleih des Filmes geht.

Weitere Informationen unter www.romacinemafest.it