Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsSieben NRW-Nominierungen beim Indie Cup

Sieben NRW-Nominierungen beim Indie Cup

Der Indie Cup zeichnet 2023 die besten neuen Indie Games aus Deutschland aus. Nun wurden die Nominierten bekannt gegeben, darunter drei Games, die mit Unterstützung der Film- und Medienstiftung NRW entstanden sind. Eine weitere Nominierung ging an das Game „Insect Worlds" aus NRW.

„Tiny Bookshop“ (neoludic games) aus Köln ist in allen drei Kategorien „Most Anticipated / Most Promising Game Award", „Rising Star Awards" und „Critic’s Choice Award" nominiert. Das Game „Harold Halibut“ (Slow Bros. UG) – ebenfalls aus Köln – kann in den Kategorien „Most Anticipated / Most Promising Game Award" und „Critic’s Choice Award" auf einen Gewinn hoffen. Auch „I am OK" (Cubidoo Entertainment) aus Hürth ist in der Kategorie „Critic’s Choice Award" nominiert. Alle drei Games sind durch die Unterstützung der Film- und Medienstiftung NRW entstanden.

Die Nominierungen im Überblick

Most Anticipated / Most Promising Game Award (12 Games)

  • "Insect Worlds" von Paul Sobkowiak (NRW)
  • "Closer the Distance" von Osmotic Studios
  • "Reveil" von Pixelsplit
  • "Light of Atlantis" von DrownTown
  • "For An" von Ajjir
  • "Sons of Valhalla" von Pixel Chest Games
  • "Pioneers of Pagonia" von Envision Entertainment
  • "Harold Halibut" von Slow Bros. UG (gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW)
  • "Reka" von Emberstorm Entertainment
  • "Tiny Bookshop" neoludic games (gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW)
  • "The Darkest Files" von Paintbucket Games
  • "Between Horizons" von DigiTales Interactive

Rising Star Awards (acht Games)

  • "Insect Worlds" von Paul Sobkowiak
  • "The Settlings" von Ariano
  • "Light of Atlantis" von DrownTown
  • "The Fermi Paradox" von Anomaly Games
  • "Rogue Voltage" von Horizont Computergrafik
  • "Soulitaire" von Beardshaker Games
  • "Tiny Bookshop" neoludic games
  • "Venice after Dark" von Weltenwandler Designagentur GmbH

Critic’s Choice Award (10 Games)

  • "It’s a Wrap!" von Chanko Studios
  • "Closer the Distance" von Osmotic Studios
  • "Reveil" von Pixelsplit
  • "Sons of Valhalla" von Pixel Chest Games
  • "Paws and Leaves – A Thracian Tale" von grownarts
  • "Harold Halibut" von Slow Bros. UG (gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW)
  • "Reka" von Emberstorm Entertainment
  • "I am OK" von Cubidoo Entertainment (gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW)
  • "Tiny Bookshop" neoludic games
  • "Venice after Dark" von Weltenwandler Designagentur

Weitere Informationen hier: Indie Cup — Digital Festival of Independent Games