Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenFür Deutschland ins Oscar-Rennen:

Für Deutschland ins Oscar-Rennen:

"Die Fremde", der Debütfilm von Feo Aladag mit Sibel Kekilli in der Hauptrolle

"Die Fremde", der Debütfilm von Feo Aladag, wird als deutscher Beitrag ins Oscar-Rennen geschickt. Dies entschied gestern die unabhängige Fachjury von German Films unter Vorsitz von Steffen Kuchenreuther. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass der Film "außerordentlich gut geschrieben, stimmig inszeniert" sei sowie mit "hervorragenden schauspielerischen Leistungen" aufwarte. Auf "höchst dramatische und subtile Weise" behandle er den Kampf einer jungen deutsch-türkischen Mutter um ihre Selbstbestimmung in zwei Wertesystemen.

Petra Müller, Geschäftsführerin der Filmstiftung NRW, die zu den Förderern des Films gehört: "Schon bei der Berlinale hat 'Die Fremde' beeindruckt. Dass der Film nun den ersten Schritt Richtung Oscars gemacht hat, ist ein wunderbarer Erfolg für die Regisseurin und ihre großartige Hauptdarstellerin Sibel Kekilli. Die Filmstiftung sendet herzliche Glückwünsche an das Filmteam und die Produzenten. Wir drücken die Daumen, dass 'Die Fremde' es unter die fünf Auslands-Kandidaten schafft!"

Feo Aladags Debütfilm "Die Fremde" wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Filmpreis in Bronze für den Besten Spielfilm und die Beste Hauptdarstellerin Sibel Kekilli sowie auf dem Tribeca Filmfestival in New York. In "Die Fremde"wird die Geschichte einer jungen Türkin erzählt, die vor der Gewalt ihres Mannes zu ihrer Familie nach Berlin flieht, dort aber keine Unterstützung findet. Produziert wurde der Film, der im März im Verleih von Majestic in Deutschland anlief, von der Independent Artists Filmproduktion in Zusammenarbeit mit WDR, RBB und Arte. Der Weltvertrieb Telepool plant einen US-Kinostart für Februar 2011.

Am 25. Januar 2011 wird die Academy of Motion Pictures Arts and Sciences unter den über 60 nationalen Einreichungen diejenigen fünf Filme auswählen, die an der Endauswahl des Oscar-Wettbewerbs für den besten nicht englischsprachigen Film teilnehmen. Die OSCAR-Verleihung wird am 27. Februar 2011 stattfinden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, am 18./19.9. nur mobil unter 0172-9427029, ab 20.9. Pressestelle Filmstiftung NRW, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,