Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsgamescom 2020 startet mit politischer Eröffnung

gamescom 2020 startet mit politischer Eröffnung

Die gamescom 2020 ist offiziell gestartet. An der politischen Eröffnung, die aufgrund der Corona-Pandemie wie auch die gesamte gamescom rein digital stattfand, nahmen zahlreiche politische Gäste teil: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer war beim Berliner Spiele-Entwickler und diesjährigen Gewinner des Deutschen Computerspielpreises als „Bestes Studio“ „Yager“ zu Gast, um sich selbst einen Eindruck von der Spiele-Entwicklung in Deutschland zu verschaffen. Seinen Besuch nutzte der Minister, um den Start der großen Games-Förderung anzukündigen. Bereits auf der derzeit stattfindenden Entwicklerkonferenz devcom wird es erste Informationen zum Förderprogramm geben, bevor dieses dann Ende September startet.

Passend zum gamescom-Trend „Games machen Schule“ ließ sich Digitalstaatsministerin Dorothee Bär im Kanzleramt zwei innovative Serious Games der HTW Berlin zeigen, die bei der Vermittlung von Chemie und Elektrotechnik helfen. In ihrer Grußbotschaft stellte Bär klar, dass sie sich stärker für den Einsatz von Games in der Schule einsetzen möchte. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet lud Jörg Adami, Geschäftsführer der esports player foundation (epf), zusammen mit Esportler Armin „Kaymin“ Kaymer in seine Staatskanzlei ein. Der „League of Legends“-Spieler gehört zu den ersten Stipendiaten der epf, die ihn bei seinem Weg in den professionellen Esport unterstützt, den er parallel zu seinem Studium betreibt. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die esports player foundation seit ihrer Gründung Anfang 2020. Direkt vom Kölner Messegelände grüßten Kölns Oberbürgermeisterin und Vorsitzende des Aufsichtsrats der Koelnmesse Henriette Reker und Koelnmesse-CEO Gerald Böse. Sie hoben insbesondere die große Bedeutung der gamescom für den Messestandort Köln hervor.

Die politische Eröffnung der gamescom 2020 kann auf gamescom now, dem Content-Hub der gamescom, als Video-on-Demand geschaut werden: now.gamescom.de