Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenGamesförderung NRW: Film- und Medienstiftung vergibt 687.000 Euro für 16 Projekte

Gamesförderung NRW: Film- und Medienstiftung vergibt 687.000 Euro für 16 Projekte

In der 2. Sitzung des Jahres zur Förderung von digitalen Spielen und interaktiven Inhalten vergibt die Film- und Medienstiftung NRW insgesamt 687.000 Euro an 16 Games und VR-Experiences. Drei Projekte erhielten eine Herstellungsförderung, sechs eine Prototypenförderung und sieben eine Konzeptförderung.

Herstellungsförderung
Adventure Roots“ ist ein 2D Adventure Game, im dem die Spielenden als lebendig gewordene Pflanzencharaktere Abenteuer in einem verzauberten Waldgebiet erleben. Dabei können sie mit diversen Pflanzencharakteren soziale Interaktionen eingehen. Das Spiel erscheint für PC und Konsolen. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte bereits den Prototypen. (Manatea Entertainment, Hövelhof, 62.000 Euro)

of pawns & kings“ ist ein Story-fokussiertes Point&Click Adventure. Die Spielenden helfen dem 17jährigen Nik, der dazu gezwungen ist, sein bisheriges, wohlbehütetes Leben hinter sich zu lassen. Gemeinsam kämpfen sie gegen uralte Vorurteile, entdecken traumhafte Landschaften, sind ständig auf der Flucht vor einem Fremden und decken ein Familiengeheimnis auf, um die zu retten, die Nik über alles liebt. Das Spiel erscheint zunächst für PC. (monkey mac jones adventures, Münster, 56.000 Euro)

M.S Salmon“ ist in einer anthropomorphen Welt der 1960er Jahre angesiedelt. Der Pinguindetektiv Ben Hearnden versucht einen Mordfall auf dem Luxusdampfer M.S Salmon zu lösen. Dabei holt ihn die eigene Vergangenheit ein. „M.S Salmon“ ist ein interaktiver Film und wird durch Multiple Choices, Rätsel und Minispiele unterstützt. Das Spiel wird für PC und Konsole entwickelt. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte bereits den Prototypen. (SOYBLOQ, Düsseldorf, 32.000 Euro)

Prototypenförderung
Enclosed Encounter“ ist ein VR-Puzzle Game, bei dem die Spielenden im Alleingang eine geheime Forschungseinrichtung betreiben und versuchen, die außerordentlichen Fähigkeiten der Kreaturen in der Einrichtung unter Kontrolle zu bekommen. Das Spiel wird für Oculus Quest 2, PSVR und PC VR entwickelt. Die Film- und Medienstiftung förderte bereits das Konzept. (Fantastic Foe, Bergisch Gladbach, 80.000 Euro)

I am OK“ ist ein emotionales, storybasiertes 2D-Adventure und befasst sich mit einer besonderen Art der Wutbewältigung. Die Spielenden begleiten eine junge Frau, die mit traumatischen Erinnerungen kämpft. Überfordern sie diese, übernimmt ihr inneres Ego die Kontrolle und wütet voller Zorn bis es der jungen Frau bessergeht. Die Handlungen der Spielenden beeinflussen dabei den Verlauf des Spiels, das für PC und Tablet entwickelt wird. (Cubidoo Entertainment, Hürth, 80.000 Euro)

The Hellbrand“ ist ein Action-Rollenspiel, das in einer frühen Renaissance-Welt spielt, in dem ein Herrscher während eines Staatsstreichs verraten, anschließend von seiner Schwester getötet wird und in der Hölle landet. Das Spiel ist für PC und Konsole geplant. Die Film- und Medienstiftung förderte bereits das Konzept. (Altered Gene, Düsseldorf, 80.000 Euro)

inAntrum“ ist ein atmosphärisches 3D-Action-Adventure-Rollenspiel im Serienformat und spielt in der mysteriösen Welt von Antrum, einem gigantischen Höhlen-Biotop. Die Spielenden schlüpfen in die Rolle der Hailady Fynn und versuchen, ihre gefangenen Piraten-Kameraden zu befreien. Dabei stößt Fynn auf viele Hindernisse, Geheimnisse und Rätsel, die es zu überwinden gilt. Der Prototyp wird vorerst als PC-Version entwickelt. (Black Cave Entertainment, Siegburg, 73.000 Euro)

KNOWBODY“ ist eine Sexualkunde-App, die für den Unterricht an weiterführenden Schulen entwickelt wird. Ziel ist es, ein digitales Lehrmittel zu schaffen, das Lehrer:innen bei der Unterrichtsgestaltung unterstützt und den Schüler:innen auch darüber hinaus als vertrauenswürdiges Informationsmittel zur Verfügung steht. (Knowbody UG, Bochum, 50.000 Euro)

Dungeon Full Dive“ ist ein VR PC-Spiel, in dem man basierend auf Pen-and-Paper Spielelementen seine eigenen Abenteuer erleben kann. Aber anstatt dass die Spielenden ihre Charaktere, Umgebungen und Aktionen nur durch Worte beschreiben, werden sie all diese Dinge visuell und interaktiv erleben. Zusätzlich ist geplant, auch eine „normale” PC-Version des Spiels für Nicht-VR-Spieler zu entwickeln und Cross-play zwischen diesen beiden Versionen zu erlauben. (TxK Gaming Studios, Leverkusen, 39.000 Euro)

Konzeptentwicklung
Foreclosure“ ist ein Adventure für den PC, in dem die Spielenden auf dem Anwesen einer Kultgemeinde nach Wertgegenständen suchen, die der Kult zurückgelassen hat. Bei der Suche decken Spielende langsam dessen Geschichte auf. Diese vermittelt die vielfältigen Beweggründe, die Menschen dazu verleiten, sich auf Kulte einzulassen. (Farbspiel Interactive, Köln, 20.000 Euro)

Gentle Adventure“ (AT) lässt bis zu 5 Spielende durch Landschaften reisen, die an den Schwarzwald erinnern. Während der Reise „triggern“ die Spielenden Ereignisse und werden vor verschiedene Entscheidungen gestellt, die das weitere Spielgeschehen beeinflussen. „Gentle Adventure“ ist ein taktisches Rollenspiel und wird für PC entwickelt. (gentleForge, Neunkirchen-Seelscheid, 20.000 Euro)

Nether Spirits“ ist ein Multiplayer-Spiel, in dem Menschen nach dem Tod mit ihren Seelen in einer höllenartigen Zwischenwelt aufwachen. Zersplittert und ohne Erinnerungen versuchen sie ein Portal zu erreichen, um wiederbelebt zu werden. Das Spiel soll auf Mobile und PC erscheinen. (Spellfusion, Köln, 20.000 Euro)

Nolas – Im Tal der Klänge“ dreht sich darum, was die Stille mit uns macht. Das Spiel ist eine Reise, deren Ziel es ist, alles zu retten, was dem jungen Nolas im Leben blieb: sein kleiner Bruder. Das 3D-Adventure und Art-Game soll für PC und Konsolen erscheinen. (Rivers and Wine Studios, Köln, 20.000 Euro)

Projekt: Hieronymus“ ist eine surreale Reise in die Gemälde des visionären Malers Hieronymus Bosch vor dem Zeitgeist des scheidenden Mittelalters. Aus der First Person-Perspektive erkunden die Spielenden atmosphärische Umgebungen, lösen groteske Rätsel und erleben eine anspruchsvolle Geschichte über die komplexe Realität psychischer Störungen im Kontext des Epochenumbruchs. Das Spiel ist zunächst für den PC geplant. (Rhenus Vina Musica, Düsseldorf, 20.000 Euro)

Twice“ ist ein kooperatives Action Game, das ausschließlich zu zweit gespielt wird. Das altgermanische Setting orientiert sich an den Ländereien und Ereignissen der Germanischen Stämme um 9 n. Chr. Darüber hinaus werden die Mythologien der Germanen und der Römer das Spielkonzept prägen. Das Spiel wird für PC und Konsole entwickelt. (Tera Knights, Niederkassel, 20.000 Euro)

Neutrallye World“ ist ein spaßgeladenes VR-Fitness-Race mit dem Ziel, klimaneutral in einer sauberen Welt anzukommen. Ein VR-Multiplayer nach dem Motto: „Survival of the fittest“, ohne Gewalt, mit Humor und für eine bessere Zukunft. Ein Spiel für alle Generationen. Entwickelt wird das Konzept für alle gängigen Virtual Reality-Plattformen. (headtrip immersive media, Köln, 15.000 Euro)

Zum Vergabegremium unter Vorsitz von Filmstiftungs-Geschäftsführerin Petra Müller gehören ProfDr. Gundolf S. Freyermuth (Direktor Cologne Game Lab), Ronald Kaulbach (Studio Brand Director Ubisoft Blue Byte), Julia Pfiffer (Geschäftsführerin astragon Entertainment) und David von Galen (Referent Medienwirtschaft Staatskanzlei des Landes NRW).

Der nächste Einreichtermin ist der 16. September 2021.

 

Für weitere Informationen:

Katharina Müller
Film- und Medienstiftung NRW GmbH
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
0211 93050-39

www.filmstiftung.de