Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenGrimme-Preis für „Teufelsbraten“

Grimme-Preis für „Teufelsbraten“

Fünf Auszeichnungen für geförderte Produktionen bei der Verleihung der Grimme-Preise am 3. April

Fünf Auszeichnungen gehen 2009 bei der Verleihung der Adolf-Grimme-Preise an geförderte Produktionen der Filmstiftung NRW. Zu den preisgekrönten Filmen aus verschiedenen Sektionen gehören der Zweiteiler "Teufelsbraten" von Hermine Huntgeburth in der Kategorie Fiktion und die Dokumentationen "Losers and Winners" von Ulrike Franke und Michael Loeken sowie "Der große Ausverkauf" von Florian Opitz, die den Preis in der Rubrik Information & Kultur erhalten. Zudem geht der Sonderpreis Kultur des Landes NRW an "Brinkmanns Zorn" von Harald Bergmann. Mit dem Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst wird Suzan Sekerci für den Film "Djangos Erben" ausgezeichnet.

Vergeben werden die GrimmePreise am 3. April in Marl.

GrimmePreis Fiktion

Teufelsbraten (ARD/WDR/NDR/ARTE)
Adolf-Grimme-Preis an
Volker Einrauch (Buch)
Hermine Huntgeburth (Regie)
Ulrich Noethen und Anna Fischer (Hauptdarsteller)
Bettina Schmidt (Ausstattung/Szenenbild)

GrimmePreis Kultur & Unterhaltung

Losers and Winners (WDR/ARTE)
Adolf-Grimme-Preis an
Ulrike Franke und Michael Loeken (Buch/Regie)

Der große Ausverkauf (WDR/ARTE/BR)
Adolf-Grimme-Preis an
Florian Opitz (Buch/Regie)
Andy Lehmann (Kamera)

Sonderpreis Kultur des Landes NRW

Brinkmanns Zorn (WDR)
Harald Bergmann (Buch/Regie/Montage)

Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG BILD-KUNST

Suzan Sekerci (Buch/Regie) für Djangos Erben (SWR/ARTE)


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Erna Kiefer
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85, presse@filmstiftung.de