Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsHöhere Rente für Contergan-Geschädigte

Höhere Rente für Contergan-Geschädigte

Mehr als 50 Jahre nach dem Contergan-Skandal soll am 12. März ein Gesetzentwurf in der Koalitionsfraktion beschlossen und in den Bundestag eingebracht werden, der den Geschädigten eine monatliche Höchstrente von 7.000 Euro zusichert, anstatt der bisherigen 1.150 Euro. Es gilt als sicher, dass der Entwurf gebilligt wird.

Den Stein ins Rollen brachte der NRW-geförderte TV-Zweiteiler „Contergan“ von Adolf Winkelmann, der 2007 im Ersten ausgestrahlt wurde. Im Jahr 2008 hat die Filmstiftung Niko von Glasows Dokumentarfilm „NoBody’s Perfect“ gefördert, der sich ebenfalls mit dem Contergan-Skandal befasst.