Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsIm Dreh: „Der letzte Bulle“ kommt ins Kino

Im Dreh: „Der letzte Bulle“ kommt ins Kino

Derzeit laufen in Köln die Dreharbeiten zum filmstiftungsgeförderten Kinofilm „Der letzte Bulle“ unter der Regie von Peter Thorwarth. Neben Henning Baum und Maximilian Grill stehen auch Leonie Brill, Florence Kasumba, Lucas Gregorowicz, Ralph Herforth, Sonsee Neu und Ralf Möller u.v.a. vor der Kamera. Produziert wird der Kinofilm, der komplett in NRW gedreht wird, von Christian Becker mit seiner Produktionsfirma Westside Filmproduktion, in Koproduktion mit Seven Pictures (Dr. Stefan Gärtner, redaktionelle Betreuung Thomas Kren) und Warner Bros. Film Productions Germany (Willi Geike, Anne Solá Ferrer). Das Drehbuch schrieb Thorwarth zusammen mit Stefan Holtz.

Henning Baum, Sonsee Neu, Leonie Brill, Maximilian Grill, Regisseur Peter Thorwarth, Christina Bentlage (FMS), Stefan Gärtner (Seven Pictures), Anne Solá Ferrer (Warner Bros.), Thomas Kren (Seven Pictures), Tina Kringer (Westside Filmproduktion) und Produzent Christian Becker (Westside Filmproduktion) © Westside Filmproduktion
Henning Baum, Sonsee Neu, Leonie Brill, Maximilian Grill, Regisseur Peter Thorwarth, Christina Bentlage (FMS), Stefan Gärtner (Seven Pictures), Anne Solá Ferrer (Warner Bros.), Thomas Kren (Seven Pictures), Tina Kringer (Westside Filmproduktion) und Produzent Christian Becker (Westside Filmproduktion) © Westside Filmproduktion

„Der Film soll den Charme der Serie bewahren – sogar noch vergrößern – soll packend, spannend und vor allem auch lustig sein. Dabei nimmt er mit gewohnter Ironie die 80er Jahre sowie die Eigenarten der heutigen Zeit auf’s Korn“, so Produzent Christian Becker (Westside), der bereits vor 20 Jahren den Kultfilm „Bang Boom Bang“ mit Regisseur Peter Thorwarth realisierte.

Zum Inhalt:
Nach 25 Jahren Dauerkoma muss ein Straßencop alter Schule in einer ihm völlig fremden Gegenwart seine Vergangenheit regeln – um seiner mittlerweile erwachsenen Tochter in Zukunft ein guter Vater sein zu können.

49C25F9B-0A82-4C19-B2E5-A47BD291E09C

Die Film- und Medienstiftung NRW fördert die Produktion mit 900.000 Euro, weitere Förderer sind FFF Bayern und dem DFFF. „Der letzte Bulle“ wird von Warner Bros. Pictures in die Kinos gebracht.