Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Im Feuer“ von Daphne Charizani bei der Berlinale 2020

„Im Feuer“ von Daphne Charizani bei der Berlinale 2020

Die Berlinale hat soeben bekannt gegeben, dass das filmstiftungsgeförderte Drama „Im Feuer“ von Regisseurin und Autorin Daphne Charizani in der Perspektive Deutsches Kino bei den Internationalen Filmfestspielen von Berlin gezeigt wird. In der Perspektive Deutsches Kino 2020 feiert die Berlinale die Weltpremieren von jeweils vier herausragenden Spiel- und Dokumentarfilmen. So wurde bereits im Dezember bekannt gegeben, dass das filmstiftungsgeförderte Langfilmdebüt „Kids Run“ von Regisseurin und Drehbuchautorin Barbara Ott die Perspektive Deutsches Kino eröffnet.

Zum Film „Im Feuer“

„Im Feuer“ ist in Koproduktion von Pallas Film  mit der Kölner Match Factory Productions und View Master Films (GRC) und unter Senderbeteiligung von ZDF und Arte entstanden. The Match Factory zeichnet für den Weltvertrieb verantwortlich. Für das Drama standen u.a. Almila Bagriacik, Zübeyde Bulut, Maryam Boubani, Christoph Letkowski und Gonca de Haas vor der Kamera, die Dreharbeiten fanden auch in NRW statt. Die Filmstiftung förderte die Produktion mit 350.000 Euro, weitere Gelder kamen von FFHSH und DFFF. Zum Inhalt: Rojda, gebürtige Kurdin, ist Soldatin der Bundeswehr. Als ihre Mutter aus dem Irak flieht und ihre Schwester dort vermisst wird, steht sie als Bundeswehrsoldatin in ihrer alten Heimat, mitten in einem bewaffneten Konflikt und muss sich entscheiden.

Die 70. Internationalen Filmfestspiele von Berlin finden vom 20. Februar bis zum 1. März 2020 statt.