Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenIm Oktober lässt RTL die Eifel in Lava versinken

Im Oktober lässt RTL die Eifel in Lava versinken

Premiere: "Vulkan" am 18. und 19.10. auf RTL

Die Eifel ist Vulkanland. Was geschähe, wenn einer der rund 240 dort ruhenden Vulkane plötzlich ausbricht, erzählt der RTL-Zweiteiler "Vulkan", der am 18. und 19. Oktober jeweils um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird.

Heiner Lauterbach und Sonja
Gerhardt in "Vulkan" / © RTL

Im Zentrum des Drehbuchs von Alexander Rümelin steht das kleine, fiktive Eifeldorf Lorchheim, das durch einen Vulkanausbruch ausgelöscht wird. Regisseur Uwe Janson setzte das spektakuläre Schreckens-Szenario dieser Naturkatastrophe mit prominenter Besetzung in Szene. Die Hauptrollen spielen Matthias Koeberlin, Katharina Wackernagel, Yvonne Catterfeld, Heiner Lauterbach, Armin Rohde, Katja Rie­mann, Pasquale Aleardi, Ursula Karven und Jenny Elvers-Elbertzhagen.

Gedreht wurde das von der Filmstiftung NRW geförderte TV-Ereignis von Juli bis Oktober 2008 zu großen Teilen in der Eifel selbst. Drehorte waren u.a. Bad Münster­eifel, Nettersheim, Mendig, das Pulvermaar und auch Köln.

Vom Vulkan verschüttet: Hauptdar-
steller Mathias Koerberlin / © RTL

Realisiert wurde die rund neun Millionen Euro teure Produktion von teamWorx Tele­vision & Film in Koproduktion mit RTL und in Zusammenarbeit mit der World Distribution Telepool und ZEN Productions. Mit teamWorx hatte RTL bereits bei dem ebenfalls von der Filmstiftung NRW geförderten Zweiteiler "Die Sturmflut" zusammen gearbeitet. Bei der Erstausstrahlung des Films über die Hamburger Sturmflut des Jahres 1962 versammelten sich bei beiden Folgen jeweils über elf Millionen Fernsehzuschauer vor den Geräten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,