Film- und Medienstiftung NRWNewsPressemitteilungenInternational Emmys: Chancen für Iris Berben und „Mein Leben“

International Emmys: Chancen für Iris Berben und „Mein Leben“

Zwei Nominierungen für geförderte Produktionen der Filmstiftung NRW

Am Montag, 4.10. wurden in Cannes während der Film- und Fernsehmesse mipcom die Nominierungen für die Internationalen Emmys bekannt gegeben. Zu den ausgewählten Fernsehproduktionen gehören auch zwei Formate, die von der Filmstiftung NRW gefördert und u. a. auch in Nordrhein-Westfalen gedreht wurden.

Iris Berben in „Krupp – Eine
deutsche Familie“ / © ZDF

In der Kategorie Beste Schauspielerin wurde Iris Berben nominiert für ihre Rolle der Bertha Krupp in dem ZDF-Dreiteiler „Krupp – Eine deutsche Familie“, den Regisseur Carlo Rola für die Produktionsfirma moovie the art of entertainment realisiert hat. Gedreht wurde 2008 an 40 Drehtagen u. a. in Essen, Duisburg und Bottrop-Kirchhellen.

Matthias Schweighöfer in „Mein
Leben“ / © WDR

Die Verfilmung von Marcel Reich-Ranickis Biografie „Mein Leben“ geht in der Sektion Bestes TV-Movie / Mini-Serie ins Rennen um die Internationalen Emmys. Matthias Schweighöfer spielt Reich-Ranicki in dem Fernsehfilm, den Regisseur Dror Zahavi für den WDR, Degeto und Arte 2008 u. a. in Köln in Szene setzte.

„In Nordrhein-Westfalen entstehen Filme auf höchstem Produktionsniveau, das den Vergleich mit TV-Formaten aus anderen Ländern nicht zu scheuen braucht. Das beweisen auch in diesem Jahr wieder die beiden Nominierungen für unsere geförderten Produktionen. Wir drücken beiden Filmen die Daumen für die Internationalen Emmys“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Filmstiftung.

Verliehen werden die Internationalen Emmys am 22. November in New York von der International Academy of Television Arts and Sciences.