Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsInternationale Branchenplattformen EWIP und IDS wieder in Köln

Internationale Branchenplattformen EWIP und IDS wieder in Köln

Seit gestern trifft sich die internationale Filmbranche bei den beiden erfolgreichen Plattformen European Work in Progress (EWIP) und dem International Distribution Summit (IDS), bei denen innovative Projekte und Distributionswege vorangebracht werden. Beide Industry-Events wurden von der AG Verleih mit Unterstützung der Film- und Medienstiftung NRW ins Leben gerufen und finden im Vorfeld des Film Festival Cologne statt.

6. European Work in Progress Cologne – Mo, 16. bis Mi, 18. Oktober, Cinenova Köln

Bei der in der Branche bereits etablierten Marktplattform EWIP kommen europäische Verleihe, Vertriebe, Produzent:innen, TV‐Sender, Streaming‐Dienste, internationale Festivals und Finanziers zusammen, um in Pitchings ausgewählte Filme mit europäischer Beteiligung kennen zu lernen. Anders als bei anderen Co-Productions-Märkten geht es beim EWIP um Projekte, die sich bereits in Produktion befinden, sodass ihr Erfolgspotenzial deutlich besser einzuschätzen ist.

Michael Stütz (Berlinale Panorama), Holger Stern (ZDF/Arte), Christina Bentlage (Film- und Medienstiftung NRW), Reta Guetg (Zürich Film Festival), Lorna Lee Torres (Magnolia Pictures), Olympia Pont (EWIP), Haixia Yu (Produzentin) und Torsten Frehse (EWIP) (Copyright: EWIP / Nicolas Friedrich)

Von den etwa 180 Projekten, die sich beworben haben, wurden 32 europäische Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme für die Pitchings ausgewählt. Der diesjährige Fokus liegt auf Benelux und Afrika mit je drei ausgewählten Wettbewerbsbeiträgen. Auch dabei sind fünf filmstiftungsgeförderte Projekte, u.a. „Brüder“ (Match Factory) von Türker Süer und „Transamazonia“ (Pandora Film) von Pia Marais. Eine internationale Jury, der in diesem Jahr Michael Stütz, Leiter der Panorama-Sektion der Berlinale, ZDF-Redakteur Holger SternLorna Lee Torres (Magnolia Pictures), Reta Guetg (Zurich Film Festival) und die chinesische Filmproduzentin Haixia Yu angehören, vergibt die Preise für die besten Pitchings im Wert von rund 60.000 Euro. Veranstaltet wird EWIP in Kooperation der AG Verleih mit dem Verband der unabhängigen Filmverleihe in Deutschland und von Beginn an gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW. Weitere Unterstützung kommt von Creative Europe Desks Germany – MEDIA und Creative Europe Desk NRW – MEDIA sowie KölnBusiness.

2. International Distribution Summit – Mi, 18. und Do, 19. Oktober, Filmpalast Köln

Aufbauend auf dem Erfolg und den Strukturen von EWIP entwickelte die AG Verleih die Plattform IDS, bei der sich internationale Distributor:innen und hochkarätige Akteur:innnen aus der ganzen Welt versammeln. Die Konferenz bietet nach einer erfolgreichen Erstausgabe im Vorjahr wieder ein Programm aus Keynotes, Masterclasses und Panels, um sich über Strategien und Konzepte für innovative Verleihstrategien und neue Geschäftsmodelle auszutauschen und Impulse zu geben.

Herausragende internationale Verleihe, Weltvertriebe und Plattformen werden erwartet, um ihre Erfolgskonzepte zu präsentieren und Case-Studies zu diskutieren. Mit dabei sind u.a. Sylvain ManteCédric Merouani und Mélanie Canviet von der französischen Kinoticket-Plattform Ozzak sowie der polnische Produzent Lukasz Siódmok von Film Roj, der über die Synchronisation eines Films mittels KI sprechen wird. Mathieu Robinet von Tandem Films aus Frankreich erklärt, wie man insbesondere ein junges Publikum durch innovative Filmmarketing-Strategien ansprechen kann. Weitere besondere Kampagnen werden von Enrique Costa der spanischen Produktions- und Verleihfirma Elastica Films und Andrea Romero von I Wonder aus Italien vorgestellt. Als weitere Sprecher:innen werden Hiroko Oda von Flag PicturesOris Aigbokhaevbolo (über New Nollywood), Neil Wirasinha (Gruvi), Lorna Bösel (Tik Tok) und Stefan Farnschläder (Cineamo) erwartet.

Am Abend des ersten Konferenztages wird die innovativste Distributions-Strategie mit dem International Distribution Award prämiert. Die Laudatio hält Sabine Chemaly (Ginger Films). 2022 ging der erste Award an Elissa Federoff vom US-Verleih Neon. Der IDS ist von der Film- und Medienstiftung NRW, FFA und den MMC Studios gefördert. Als Unterstützer:innen fungieren AG Verleih, European Work in Progress Cologne, Creative Europe Desk NRW und das Film Festival Cologne.

Warm-Up Panels

In einer Partnerveranstaltung von EWIP und IDS diskutieren bereits am 17. Oktober Yanis Gaye (Gorée Cinéma, Senegal), Aaron Kassaye (History Film Company, Äthiopien), Victoria Ogar (FilmOne Studios, Nigeria), Sarika Hemi Lakhani (One Fine Day Films, Deutschland) und Sébastien Onomo (Special Touch Studios, Frankreich) über „Afrikanisch-europäische Synergien: Wie können Koproduktionen und Distribution neue kommunale Zielgruppen prägen?“. Es folgen Best Practice Projekte zu Distribution und Marketingstrategien im europäischen Arthouse-Kino, illustriert anhand der Filme „Close“ und „Holy Spider“.