Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenIris Berben: Auszeichnung für Zivilcourage

Iris Berben: Auszeichnung für Zivilcourage

Verleihung am 20. November in Düsseldorf – Michael Schmid-Ospach: "Eindrucksvolle Persönlichkeit – Ausstrahlung, Stärke und Sensibilität"

An die Schauspielerin Iris Berben wird am 20. November bei einem Festakt in Düsseldorf die "Auszeichnung für Zivilcourage" verliehen. Damit ehrt der Freundeskreis Heinrich Heine jährlich Personen, "die durch ihr Wirken und Handeln im Sinne von Heinrich Heine Zivilcourage bewiesen haben und für eine freie, offene und tolerante Gesellschaft eintreten." Unter anderem erhält Berben die Auszeichnung für ihren "stetigen Einsatz gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und für das Eintreten für das Existenzrecht des Staates Israels."

Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW:
"Mit Iris Berben wird heute Abend eine eindrucksvolle Persönlichkeit geehrt, die im Film seit Jahrzehnten einzigartige Rollen verkörpert hat mit Ausstrahlung, Stärke und Sensibilität. Ob in "Krupps" oder "Buddenbrooks", durch sie gibt es Geschichten und Menschen, die man nicht vergisst. Wie gut, dass in dieser Branche Berühmtheit nicht nur für die Karriere benutzt wird, sondern auch, um sich für unsere Gesellschaft zu engagieren."

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Tanja Güß, Filmstiftung NRW, Pressestelle,
Tel. +49-211-930500,