Film- und Medienstiftung NRWNewsNews„Wintermärchen“ feierte Premiere in Düsseldorf

„Wintermärchen“ feierte Premiere in Düsseldorf

Am Donnerstag feierte Jan Bonnys filmstiftungsgefördertes Drama „Wintermärchen“ Premiere im Düsseldorfer Bambi Kino. Der Regisseur wurde von seine Hauptdarstellerin Ricarda Seifried begleitet. Der Film wurde vollständig in NRW gedreht – in Köln und Umgebung – und von der Kölner Heimatfilm produziert. Das Drehbuch schrieben Jan Bonny und Jan Eichberg.

wintermaerchen_premiere_wfilm_2
Eric Horst (Düsseldorfer Filmkunstkinos), Ricarda Seifried, Jan Bonny, Bettina Brokemper (Heimatfilm), Stephan Winkler (W-film), Britta Lengowski (FMS) © W-film

„Wintermärchen“ erzählt die Geschichte von Becky, Tommi und Maik, einer dreiköpfigen rechten Terrorzelle, die im Untergrund lebt und von landesweiter Aufmerksamkeit träumt. Verstrickt in eine komplexe Beziehung aus Liebe, Hass und Freundschaft führt ihr Weg der Zerstörung zu einer Reihe von Gewaltverbrechen. Ihre angeblichen Werte wie Ehre, Stolz und Loyalität fallen ihrer zunehmenden Orientierungslosigkeit zum Opfer.

Die Filmstiftung NRW förderte die Produktion und den Verleih mit 330.000 Euro. W-film bringt „Wintermärchen“ am 21. März in die deutschen Kinos. Seine Weltpremiere feierte der Film als einziger deutscher Beitrag im Wettbewerb von Locarno 2018.