Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsNoch bewerben: Stark starten mit dem Gründungsstipendium 2023

Noch bewerben: Stark starten mit dem Gründungsstipendium 2023

Bereits mehr als 200 Medienfirmen haben inzwischen am Stipendienprogramm des Mediengründerzentrum NRW teilgenommen, darunter einige der spannendsten und erfolgreichsten Medienunternehmen aus NRW.

Noch bis Mittwoch, 30. November, ist Zeit für junge NRW-Nachwuchsunternehmen aus dem gesamten Bereich der Bewegtbildproduktion die Möglichkeit, sich für das Stipendienprogramm MGZstart 2023 des Mediengründerzentrum NRW zu bewerben.

Das Programm bietet neben einem Betriebskostenzuschuss eine umfassende Qualifizierung und Professionalisierung in der Gründungsphase. Seminare, individuelle Coachings, ein Mentoring sowie der Zugang zu einem starken Branchennetzwerk sind die wesentlichen Bausteine des Programms.

Alle Bewerbungsinformationen sind unter www.mediengruenderzentrum.de/bewerbung abrufbar.

In der Bewerbungsphase besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen eines persönlichen Telefontermins über das MGZstart Gründungsstipendium zu informieren. Die Sprechstunde findet Dienstag von 16 bis 17 Uhr statt. Eine Anmeldung ist unter erbeten.

Nach Ende der Bewerbungsfrist am 30. November entscheidet im Januar 2023 über die Vergabe der Gründungsstipendien eine Jury.

Die Mediengründerzentrum NRW MGZ GmbH nahm ihre Tätigkeit im Mai 2006 in Köln-Mülheim auf. Mit ihrem medienspezifischem MGZstart Stipendium richtet sie sich an Gründer:innen, die ihren Unternehmenssitz in Nordrhein-Westfalen im Bereich audiovisuelle Medien, Games und Neue Medien haben. Gesellschafter der Mediengründerzentrum NRW MGZ GmbH sind die Film- und Medienstiftung NRW und die Stadt Köln. Darüber hinaus fördern die Landesregierung NRW, die VGF Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken, Act HeadQuarter, ACTION CONCEPT, Atelier Screen TV, Pensionskasse Rundfunk, Sparkasse KölnBonn sowie Wilde Beuger Solmecke Rechtsanwälte.