Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsJoachim von Mengershausen verstorben

Joachim von Mengershausen verstorben

Der Produzent und Dramaturg Joachim von Mengershausen ist vergangene Woche, am 22. Januar, verstorben. Als Redakteur des WDR prägte von Mengershausen ab 1970 die deutsche Medienlandschaft über drei Jahrzehnte entscheidend mit, u. a. durch seine Zusammenarbeiten mit R.W. Fassbinder, Wim Wenders, Rosa von Praunheim, Hans W. Geißendörfer, Reinhard Hauff, Margarethe von Trotta und Edgar Reitz. Seit 2002 war er verstärkt als Produzent tätig, u.a. für FilmForm, die er gemeinsam mit seiner Frau Petra Seeger von Mengershausen 2006 gegründet hat. Zu den teils gemeinsamen Arbeiten gehören auch filmstiftungsgeförderte Produktionen wie „Unter Bauern“, „Auf der Suche nach dem Gedächtnis“ und „Teza“.  Für seine Arbeiten wurde er 2015 mit dem Ehrenpreis der Deutschen Filmkritik ausgezeichnet. Die berührende Laudatio auf ihn hielt Wim Wenders. Als Begründung für die Entscheidung nannte die Jury die „epochenbildende Bedeutung“ seiner Werke. Kurz vor seinem Tod konnte Joachim von Mengershausen noch die Arbeit an seiner Autobiografie „Mein Leben – Ihre Filme“ sowie an dem Film „Vatersland“ (Verleih: W-Film, Kinostart im April) beenden.