Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsKHM-Heimspiel eröffnet mit „Styx“

KHM-Heimspiel eröffnet mit „Styx“

Die Kunsthochschule für Medien (KHM) zeigt im Sommersemester wieder Filme ihrer ehemaligen Absolventinnen und Absolventen. Die Reihe wird am 17. April mit dem Spielfilm „Styx“ von Wolfgang Fischer eröffnet. Im Anschluss an die Filmpräsentation führt Prof. Dietrich Leder das Gespräch mit dem Regisseur und Autor Wolfgang Fischer.

„Styx“ wurde bei der Berlinale 2018 uraufgeführt und lief seitdem auf zahlreichen Filmfestivals weltweit und konnte mehrere Preise gewinnen (u.a. Österreichischer Filmpreis, Bayerischer Fimpreis, Deutscher Menschenrechts-Filmpreis, Regiepreis Metropolis). In den Kategorien „Bester Spielfilm“, „Beste Regie“, „Beste Hauptdarstellerin“, „Bester Schnitt“, „Beste Kamera“, „Beste Tongestaltung“ ist „Styx“ jetzt für eine Goldene Lola beim Deutschen Filmpreis nominiert. „Styx“ wurde von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

Das Programm der Filmreihe Heimspiel im Sommersemester 2019

Mittwoch, 17. April 2019
„Styx“ von Wolfgang Fischer (Spielfilm, 2018, 94 Min.)
Moderation: Prof. Dietrich Leder

Mittwoch, 15 Mai 2019
„Whisper of the Jaguar“ von Simon*e Jaikiriuma Paetau (Experimentalfilm, 2017, 79 Min.)
Moderation: Prof. Isabell Lorey

Mittwoch, 29. Mai 2019
„Dream away“ von Johanna Domke (Regie und Buch) und Jakob Beurle (Bildgestaltung) (Dokumentarfilm, 2018, 86 Min.)
Moderation: Prof. Didi Danquart

Mittwoch, 5. Juni 2019
„Lucica und ihre Kinder“, von Bettina Braun (Kinodokumentarfilm, 2018, 90 Min.)
Moderation: Solveig Klaßen

Mittwoch, 19. Juni 2019
„In Search…“ von Beryl Magoko (Buch und Regie) und Jule Katinka Cramer (Bildgestaltung) (Dokumentarfilm, 2018, 90 Min.)
Moderation: Prof. Sophie Maintigneux

Die Filme werden jeweils um 19 Uhr in der Aula der KHM gezeigt.

Weitere Informationen unter www.khm.de