Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsKI-Lounge: Zwischen Kreativität, Recht und Regulierung

KI-Lounge: Zwischen Kreativität, Recht und Regulierung

Am Donnerstag, 14. September 2023, lud die Film- und Medienstiftung NRW Kreative, Produzent:innen und Entwickler:innen aus Film, TV und Games zur 2. Ausgabe der KI-Lounge nach Köln. Geladen waren renommierte Expert:innen und Produzent:innen, die sich in Vorträgen und Interviews über Künstliche Intelligenz „zwischen Kreativität, Recht und Regulierung“ äußerten.

Die Moderation der Veranstaltung übernahm die Wirtschaftsjournalistin Katja Scherer. Vor Ort waren ca. 100 Gäste aus der Kreativwirtschaft.

Frauke Rostalski (Professorin für Rechtswissenschaften an der Uni Köln, Mitglied deutscher Ethikrat) sprach in ihrem Vortrag über die Bedeutung der Zertifizierung von Künstlicher Intelligenz sowie die Anwendung des gültigen Rechts beim Einsatz von KI. Renate Schmid (Rechtsanwältin bei WBS.Legal) klärte urheberrechtliche Fragen, die sich mit dem Eigentum an KI-generierten Werken befassen. Max Wiedemann (Co-Chief Production and Business Development Officer LEONINE Studios) und Philipp Käßbohrer (Geschäftsführer btf | bildundtonfabrik) sprachen über ihre Erfahrungen mit KI, Chancen und Herausforderungen aus Unternehmenssicht und die Anwendbarkeit von KI bei aktuellen Produktionen.

Katharina Blum (FMS), Philipp Käßbohrer (btf), Max Wiedemann (Leonine), Moderatorin Katja Scherer, Renate Schmid (WBS.Legal) und Till Hardy (FMS). Nicht im Bild: Frauke Rostalski (Deutscher Ethikrat), © Claudia Ast/Film- und Medienstiftung NRW