Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenKinoförderung in NRW

Kinoförderung in NRW

Filmstiftung NRW fördert Modernisierung von Filmtheatern und innovatives Marketing

In ihrer Jurysitzung vom 19. April hat die Filmstiftung NRW entschieden, fünf Kinos in NRW bei der benötigten Renovierung und Modernisierung zu unterstützen und einen neuen Programmflyer von drei Filmkunsttheatern in Köln zu unterstützen, damit die Besucher auch weiterhin Kinofilme in einer guten Atmosphäre sehen können.

Das Capitol Theater in Kerpen wurde 1949 von den Großeltern des heutigen Betreibers Bernd Schmitz erbaut und 1950 eröffnet. In diesem Jahr feiert die Familie das 60-jährige Jubiläum ihres Capitols. Beide Säle sollen nun eine neue Bestuhlung und Bodenbeläge erhalten, außerdem sind u. a. Neuerungen im Thekenbereich geplant. Die Filmstiftung unterstützt die Modernisierung mit 28.500 Euro.

Nachdem Manfred Kremer das Kölner Weisshaus Kino über 40 Jahre führte, übergab er das Kino, das regelmäßig für sein Filmprogramm ausgezeichnet wurde, an Christian Schmalz. Schmalz betreibt bereits in Köln das Off Broadway, das für sein Filmprogramm häufig mit Spitzenprämien ausgezeichnet wird. Für die beiden Säle sowie das Foyer des Weisshaus Kinos plant Christian Schmalz eine komplette Modernisierung. Von der Filmstiftung erhält er dafür 36.500 Euro.

In Ibbenbüren gibt es seit den 50er Jahren das Apollo Kino Center, das die Familie Engbrink betreibt. Das einzige Kino im Ort hat heute insgesamt fünf Säle. Damit in Ibbenbüren die Bewohner weiterhin in ein gepflegtes und modernes Kino gehen können, unterstützt die Filmstiftung u. a. die Modernisierung im Eingangsbereich mit 5.000 Euro.

1955 eröffnete in Bad Laasphe das Residenz Kino. 1986 wurde das Kino für 14 Jahre geschlossen. Seit es im Jahr 2000 wiedereröffnet wurde, wurde es bereits um zwei Säle erweitert. Nun soll das Foyer vergrößert sowie die Zugänge zum Kino überdacht werden. Die Arbeiten am Residenz Kino Center werden mit 30.000 Euro unterstütz.

Im April 2008 übernahm Jürgen Hillmer mit seinen Partnern das Kamera Filmkunsttheater des Ehepaar Heise in Bielefeld. In den beiden Sälen des Kamera Kinos sollen nun die kompletten Bestuhlungen ausgetauscht werden und die Foyerbereiche neugestaltet werden. Die Filmstiftung fördert die Modernisierung mit 7.000 Euro.

In Köln planen die Betreiber der Filmkunsttheater Filmpalette, Off Broadway und Weisshaus einen gemeinsamen wöchentlichen Programmflyer. Das Programm der sechs Filmkunst-Leinwände soll dem Stammpublikum vorgestellt werden, aber auch neue Besucher sollen so geworben werden. Die Filmstiftung fördert den Wochenflyer Filmkunst in Köln mit 10.000 Euro.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Erna Kiefer
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85, presse@filmstiftung.de