Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsKinostart: „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“

Kinostart: „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“ von den Regisseuren Ralf Kukula und Matthias Bruhn startet heute, 9. Oktober, im Verleih von Weltkino in den deutschen Kinos. Der Animationsfilm basiert auf dem Buch „Fritzi war dabei“ von Hanna Schott und Gerda Raidt, der die Wende aus der Perspektive eines Mädchens erzählt. Anlässlich des 30-jährigen Jahrestags der Montagsdemonstrationen in Leipzig startet der Film nicht am üblichen Donnerstag, sondern bereits am heutigen Mittwoch. Produziert wurde der Film von Balance Film in Koproduktion mit TrickStudio Lutterbeck.

Zum Inhalt:
Leipzig, 1989. Die zwölfjährige Fritzi und Sophie sind beste Freundinnen. Fritzi kümmert sich gerne um Sophies Hund Sputnik, als die mit ihrer Mutter in den Urlaub nach Ungarn fährt. Doch nach den Sommerferien kommt Sophie nicht in die Schule zurück und Fritzi erfährt, dass ihre Freundin in den Westen geflohen ist. Fritzi macht sich auf den Weg, Sophie zu finden.