Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsLa Berlinale à Paris mit 3 filmstiftungsgeförderten Produktionen

La Berlinale à Paris mit 3 filmstiftungsgeförderten Produktionen

Drei filmstiftungsgeförderte Produktionen werden im Pariser Kunst- und Kulturzentrum Centre Pompidou im Rahmen des umfangreichen interdisziplinären Programms „Berlin, nos années 20“ zum kulturellen Schaffen in Berlin gezeigt: Filmvorführungen, Bühnenvorstellungen, Konzerte, Ausstellungen und Wortveranstaltungen laden vom 11. Mai bis 3. Juli  dazu ein, zu erkunden, was das Herz des Berlins der neuen 20er Jahre schlagen lässt.

Im Rahmen von „Berlin, nos années 20“ wird auch die Berlinale zu Gast sein. Das vom Centre Pompidou kuratierte Programm „La Berlinale à Paris“ bietet einen Querschnitt des diesjährigen Festival-Line-Up und umfasst 25 Filme aus den Sektionen Wettbewerb, Berlinale Special, Encounters, Berlinale Shorts, Panorama, Forum und Generation. Carlo Chatrian, der Künstlerische Leiter der Berlinale, wird einige Filme vor Ort vorstellen.

Neben dem diesjährigen Silbernen Bären-Gewinner (Beste Schauspielerische Leistung in einer Hauptrolle, Silberner Bär für das Beste Drehbuch) „Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ von Andreas Dresen und dem Wettbewerbsbeitrag „Drii Winter“ von Michael Koch wird auch Jöns Jönssons Encounters-Beitrag „Axiom“ vom 10. bis 26. Juni in Paris zu sehen sein. Alle drei Filme sind von der Film- und Medienstiftung gefördert.

Mehr dazu finden Sie hier.