Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenLolas, fliegende Regisseure und der Soundtrack

Lolas, fliegende Regisseure und der Soundtrack

Filmstiftung NRW entscheidet im Bereich Verleih und Vertrieb

Insgesamt 14 Projekte förderte das Gremium 2 der Filmstiftung NRW, davon acht Filme im Verleih sowie sechs Abspielmaßnahmen.

Ein tragisches Ereignis führt zwei Großmütter zusammen der Enkel der einen soll den Enkel der anderen erstochen haben. Und beide haben ähnliche Sorgen, denn beide brauchen Geld. Während Lola Sepa versucht, das Geld für die Beerdigung ihres Enkels zusammen zu betteln, versucht Lola Puring das Geld für die Gerichtsverhandlung und die Kaution ihres Enkels zusammen zu bekommen. Mit seinem Film "Lola" war der philippinische Regisseur Brillante Mendoza 2009 bei den Filmfestspielen in Venedig vertreten. Der Kölner Verleih Rapid Eye Movies bringt den Film am 22. Juli in die deutschen Kinos.

Nach einem dramatisch gescheiterten Raubüberfall ist Bruce McGray am Tiefpunkt seines Lebens. In einem Tagebuch, das ihm seine Exfreundin Maria geschickt hat, beschreibt eine junge Frau einen magischen Ort in Südamerika, eine verlassene Orangenfarm. Bruce will sein altes Leben hinter sich lassen und überlegt, an diesen Ort zu flüchten. Als er in dem Buch verstörende Fotografien findet, ahnt er, dass ihn etwas mit dieser Frau verbindet. Gerhard Fillei und Joachim Krenn haben nicht nur das Buch für "South" geschrieben, sondern ebenso Regie geführt und das Drama produziert. Die Kölner W-Film bringt den Film im Sommer in die Kinos.

"David wants to fly" ist der witzige und abenteuerliche Dokumentarfilm des jungen Regisseurs David Sieveking, die von der Filmstiftung bereits eine Produktionsförderung erhielt. Seinem großen Vorbild, dem legendären Regisseur David Lynch folgend, will David die Transzendentale Meditation, kurz TM genannt, erlernen. Nachdem er ein teures Meditationstraining absolviert hat, erhält David sein persönliches Mantra und versucht sich im yogischen Fliegen. Nach einigen Ungereimtheiten macht er sich auf den Weg nach Indien, wo sein verstorbener Guru den "Himmel auf Erden" prophezeite. Dort stößt er allerdings eher auf Abgründe. Die Kölner Lichtblick produzierte den Film, der bei der diesjährigen Berlinale seine Premiere feierte, mit BR und arte. Mit dem Berliner Verleih Neue Visionen fliegt David nun in die deutschen Kinos.

Eine Autobahnraststätte irgendwo in Deutschland. Ein Mann und eine Frau begegnen sich zum ersten Mal in der realen Welt, außerhalb des Chatrooms, in dem sie sich kennengelernt haben. Maren, Mutter einer 16-jährigen Tochter, und Robert, Vater eines Sohnes im gleichen Alter, finden sich auf Anhieb attraktiv und ziehen zusammen. Doch aus ihren Kindern wird kein Geschwisterpaar – sondern ein verliebtes Pärchen. Die Kölner Produktionsfirma von Harry Flöter und Jörg Siepmann, 2Pilots, bringt "Die Liebe der Kinder", ein Drama mit komödiantischem Unterton von Franz Müller, mit Unterstützung des Real Fiction Filmverleihs, Köln, im Juli in die Kinos.

Bereits zum siebten Mal findet die SoundTrack_Cologne statt. Der dreitägige Kongress hat sich zum führenden Branchenforum für Film- und Medienmusik im deutschsprachigen Raum entwickelt. Angesprochen werden sowohl Fachbesucher als auch ein film- und musikinteressiertes Publikum. Mit der Unterstützung der Filmstiftung NRW soll bei der SoundTrack_Cologne 7.0, die in diesem Jahr vom 25. bis 28. November stattfindet, u. a. ein europäisches Hochschultreffen sowie verschiedene Werkstattgespräche so auch mit dem Ehrenpreisträger realisiert werden.

Ebenfalls mit Unterstützung der Filmstiftung finden verschiedenste Filmfestivals in NRW statt, die Filme aus der ganzen Welt vorstellen. In Köln findet vom 23. September bis zum 4. Oktober das Afrikanische Filmfestival statt, das die cineastische Begegnung mit Afrika herstellt. Unter anderem stellt der äthiopische Regisseur Haile Gerima seinen Film "Teza" vor.

Vom 18. 21. November steht Köln dann zum zweiten Mal im Fokus des Brasilianischen Filmfestivals. Musik und Film und deren enge Verknüpfung sind zentrales Thema.

Das Gremium der Filmstiftung NRW, Produktion 2, entschied in seiner Sitzung Verleih und Vertrieb vom 27. April 2010, 14 Projekte zu unterstützen. Die vom Verein Filmbüro NW benannten Mitglieder des bei jeder Sitzung wechselnden Förderausschusses waren Ulrich Klinkertz (Brotfabrik/Bonner Kinemathek, Bonn), Jennifer Schlieper (Cinenova, Köln) und Alexandre Dupont-Geisselmann (Farbfilm, Berlin).

[Fördertabelle herunterladen]


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Erna Kiefer
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,