Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungen"Louisa", ein sehr persönliches Portrait, und ein "Besuch zu Hause"

"Louisa", ein sehr persönliches Portrait, und ein "Besuch zu Hause"

Filmstiftung NRW entscheidet im Bereich Produktion 2

17 Projekte unterstützt die Filmstiftung NRW von der Drehbuchförderung bis zur Pro­duktions- und Postproduktionsförderung, darunter auch drei Filme von Studenten der Kölner Kunsthochschule für Medien (KHM). Sechs Film-Geschichten über Marrakesch werden fürs Kino ebenso erzählt wie das Leben und die Werke einer Düsseldorfer Or­densfrau sowie "Kölner Lektionen", ein Portrait der Beschwerdestelle des Kölner Ar­beitsamts.

Für seinen ersten Kurzfilm "Ich muss jetzt gehen" erhielt Florian Mischa Böder den Max-Ophüls-Preis, der Hauptdarsteller seines Langfilmdebüt "Nichts geht mehr" wurde beim diesjährigen Max-Ophüls-Festival als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. Nun schreibt Regisseur und Autor Florian Mischa Böder an seinem neuen Stoff: "Vor dem Schuss". Dabei geht es um den Elitesoldaten Koral­nik, der im Rahmen eines ge­heimen EU-Pro­gramms zum Profikiller ausgebildet und anschließend ein Schläferdasein in Bonn führt. Jahre später wartet er immer noch auf seinen ersten Auftrag. Entnervt bricht er eines Tages aus den festen Re­geln des Programms aus und lädt die ver­schüch­terte Kassiererin Rosa zum Abendessen ein. Gerade als die Stimmung, angeheitert von Alkohol und weiteren Rauschmitteln, in Fahrt kommt, kommt auch Koralniks erster Auf­trag.

Als im August 2005 der Hurrikan Katrina über die Vereinigten Staaten zog, ahnte nie­mand, wie verheerend die Auswirkungen sein würden. Fast 1.800 Menschen verloren ihr Leben, der Schaden wurde auf 81 Milliarden US-Dollar geschätzt. Besonders stark wurde New Orleans zerstört, das als Wiege des Jazz gilt. "The Sound After The Storm" portraitiert drei Persönlichkeiten der Jazz Szene New Orleans. Sie setzen sich für den Wiederaufbau ihres Viertels, der 9th Ward, ein, in dem vor 100 Jahren der New Orleans Jazz geboren wurde und eine der ersten Black Communities der USA entstand. Bisher wurde nur ein Vorzeige-Viertel für Touristen wiederaufgebaut. Regisseur Sven O. Hill begleitet die Musiker Armand "Sheik" Richardson, Lillian Boutté und Dr. Michael White, die sich in Europa und Amerika für den Wiederaufbau ihrer Stadt einsetzen. Produziert wird der Dokumentarfilm von hillfilm in Koproduktion mit Venturafilm und Dirk Manthey Film.

Einen sehr persönlichen Diplomfilm an der Kölner Kunsthochschule für Medien plant Katharina Pethke. "Louisa" ist das Portrait ihrer Schwester, die schon als Kind leichte Hörprobleme hatte und sich mit 22 damit abfinden musste, vollkommen taub zu sein. Wie ist es, Stück für Stück das Gehör zu verlieren? Wie kann man die Diagnose, voll­kommen ertaubt zu sein, verarbeiten? Wie ist es, die Gebärdensprache zu erlernen und damit auch offiziell einer "anderen" Welt anzugehören? Und wie kann sie ihre Liebe zur Musik, zum HipHop, weiter leben? Das alles werden die Fragen sein, auf die Pethke in ihrem Dokumentarfilm Antworten finden will.

"Spuren" von Sebastian Fritzsch und "Mirja" von Corinna Liedtke sind die beiden weiteren KHM-Abschlussarbeiten, die die Filmstiftung NRW unterstützt.

Ein "Besuch zu Hause" kann sehr beschaulich sein: ein gedeckter Kaffeetisch, Spitzen­deckchen, dazu Pralinen und Gebäck. Und auf einer Kommode spielt ein Plattenspieler den Rosenkavalier. So gemütlich könnte es sein. Doch Susanne Kutter hat das Wohn­zimmer in einer Müllpressanlage installiert. Und schon nach wenigen Minuten bewegt sich alles aufeinander zu, nichts bleibt mehr an seinem Platz. Und doch ist in ihrem Expe­rimentalfilm die Zerstörung der häuslichen Idylle, die nicht allzu lange dauert, sehr poe­tisch anzuschauen.

Das Gremium der Filmstiftung NRW, Produktion 2, entschied in seiner Sitzung Pro­duktion vom 28. Mai, 17 Projekte zu unter­stützen. Die vom Verein Filmbüro NW be­nannten Mitglieder des bei jeder Sitzung wechselnden Förderausschusses waren die Regisseure Anna Ditges und Christian Becker sowie der Produzent Stephan Lim­bach.

Die Fördertabelle können Sie hier herunterladen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Erna Kiefer, Tel.: 0211 – 930500;