Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenMartina Schulte und Andreas Becker erhalten Deutschen Sozialpreis 2007

Martina Schulte und Andreas Becker erhalten Deutschen Sozialpreis 2007

Auszeichnung in Anwesenheit von Angela Merkel

Martina Schulte und Andreas Becker werden für ihre Produktion "Anruf aus Deutschland. Geschichten aus dem Callshop" mit dem Deutschen Sozialpreis 2007 in der Sparte Hörfunk ausgezeichnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bereits für die feierliche Preisverleihung am 14. November in Berlin zugesagt. Vergeben wird der Deutsche Sozialpreis von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V.
Entstanden ist die 20teilige Hörspiel-Serie aus Schultes und Beckers Feature "Nach Hause telefonieren", das von der Filmstiftung NRW gefördert wurde. Anhand von Telefonaten zwischen Asylbewerbern und ihren Angehörigen in der Heimat zeichnen die Autoren ein Bild vom Leben, den Hoffnungen und den Träumen von Flüchtlingen in Deutschland. Das Projekt ist eine Koproduktion von WDR, RBB, SR und Deutschlandfunk.
Die Jury überzeugten die ausgezeichneten Arbeiten durch "ihre hohe gesellschaftliche Resonanz und ihre Originalität in der Darstellung". Weitere Preise werden in den Sparten Print und Fernsehen vergeben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Erna Kiefer, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,