Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenMatthias Schweighöfer spielt Marcel Reich-Ranicki

Matthias Schweighöfer spielt Marcel Reich-Ranicki

Filmbiografie "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben" am 15. April im Ersten / Dreh­arbeiten 2008 auch in Nordrhein-Westfalen

Matthias Schweighöfer als Marcel
Reich-Ranicki / © WDR

Geboren in Polen, Abitur in Berlin, Deportation ins Warschauer Ghetto, Flucht in den polnischen Untergrund und schließlich in den 50er Jahren die Übersiedlung in die BRD: Das Leben des 1920 geborenen Marcel Reich-Ranicki ist reich an schicksalhaften Wendungen. Für den WDR hat der israelische Regisseur Dror Zahavi Reich-Ranickis Autobiografie "Mein Leben" nach einem Drehbuch von Michael Gutmann für das Fernsehen in Szene gesetzt.

Das Erste zeigt die bewegende Filmbiografie "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben", die von der Filmstiftung NRW gefördert wurde, am 15. April um 20:15 Uhr. Am 10. April um 20:15 Uhr läuft sie auf Arte.

Matthias Schweighöfer und Katha-
rina Schüttler in "Mein Leben"
© WDR

Gedreht wurde der Fernsehfilm, in dem Matthias Schweighöfer die Rolle Reich-Ranickis spielt, im Sommer 2008 u.a. auch in Köln und Essen. Die Produktion der Trebitsch Entertainment mit dem WDR, ARD Degeto und ARTE erzählt in Rück­blenden gleichzeitig die Liebesgeschichte zwischen Reich-Ranicki und seiner Frau Tosia, gespielt von Katharina Schüttler, und konzentriert sich auf die Zeit, bevor Reich-Ranicki zum einflussreichsten Literaturkritiker der westdeutschen Feuilletons wurde. In weiteren Rollen sind Maja Maranow, Joachim Król, Sylvester Groth und Alexander Khuon zu sehen.

Den Trailer zu "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben" können Sie hier ansehen.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
:
Filmstiftung NRW,
Tanja Güß
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,