Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsNRW-Premiere in Essen und Köln: "Mülheim – Texas"

NRW-Premiere in Essen und Köln: "Mülheim – Texas"

Der Dokumentarfilm "Mülheim – Texas. Helge Schneider hier und dort" feierte am Sonntag, den 19. April, seine NRW-Premiere im Astra Kino Essen. Einen Tag später, am heutigen 20. April, findet eine zweite Premiere im Kino Off Broadway in Köln statt. Bei den Premierenabenden werden sowohl die Regisseurin Andrea Roggon, als auch die Produzentin Ulla Lehmann anwesend sein.

Muelheim-Texas-1-klein
NRW-Premiere in Essen: Regisseurin Andrea Roggon (r.) und Ulla Lehmann (archipelagofilms) © Piffl medien

Zum Inhalt:
„Den grauen Alltag mache ich mir selber bunt“, schreibt Helge Schneider über sich. Musik, Filme, Konzerte, Bücher sind das in seiner Vielfalt kaum zu fassende kreative Ergebnis dieser selbst gestellten Aufgabe. In seiner Welt existiert das Fantastische neben dem Alltäglichen und es ist nur schwer auszumachen, wo die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion verläuft. Das gilt erst recht bei Schneiders Konzerten im direkten Dialog mit seinem Publikum. Doch wie reagiert der Künstler Helge Schneider auf einen Filmemacher, der sich ihm nähert, um ihn zu portraitieren? Schnell wird deutlich, dass Helge seine Geheimnisse nicht auf dem Silbertablett darreichen wird. Er hat es nicht gerne, wenn einer zu viel über ihn weiß. Eine hochspannende Ausgangslage für Filmemacherin Andrea Roggon, die sich in ihrem Debüt-Film auf die Spur des Ausnahmekünstlers begeben hat.

Die Produktion der AMA FILM in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel wurde beim diesjährigen Filmfestival Max Ophüls Preis mit dem Förderpreis im Wettbewerb „Dokumentarfilm“ ausgezeichnet. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte den Film mit 50.000 Euro, weitere Unterstützung kam vom BKM, von der MFG und DFFF. "Mülheim – Texas. Helge Schneider hier und dort" startet am 23. April im Verleih Piffl medien in den Kinos. 

Weitere Informationen unter www.muelheim-texas.de