Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenMusik, Liebe und Eifersucht: „Geliebte Clara“ als Deutsche Erstausstrahlung in der ARD

Musik, Liebe und Eifersucht: „Geliebte Clara“ als Deutsche Erstausstrahlung in der ARD

Düsseldorf war Drehort für die europäische Koproduktion über Clara Schumann

Martina Gedeck als Clara Schu-
mann / © Kinowelt

Martina Gedeck spielt in dem von der Filmstiftung NRW geförderten Film "Geliebte Clara" von Helma Sanders-Brahms (Regie und Drehbuch) die Pianistin und Komponistin Clara Schumann, die 1850 mit ihrem berühmten Ehemann Robert Schumann nach Düsseldorf zieht. Bald danach sucht auch der junge Komponist Johannes Brahms die Nähe der genialen Musikerin und verliebt sich in sie. Robert Schumann wird von Pascal Greggory gespielt, Johannes Brahms von Malik Zidi, zwei in Frankreich sehr renommierten Schauspielern. Am 6. Juni um 23.30 Uhr zeigt die ARD die deutsche Erstausstrahlung von "Geliebte Clara".

Pascal Greggory spielt Robert Schu-
mann / © Kinowelt

Sanders-Brahms ("Deutschland bleiche Mutter") zeichnet in ihrem Film das einfühlsame Porträt einer starken Frau und erzählt gleichzeitig die spannende Geschichte einer Dreiecksbeziehung: ein Film voller Musik, Liebe und Eifersucht. Für Martina Gedeck ("Bella Martha") bestand die künstlerische Herausforderung dieser Rolle darin, "das Rätselhafte, Ferne, fast Unzeitgemäße dieser Geschichte zu bewahren und sie zugleich ganz nah an uns heranzuholen".

Gedreht wurde der Kinofilm "Geliebte Clara", in dem die Musik naturgemäß eine große Rolle spielt, u. a. an Originalschauplätzen in Düsseldorf, wo Clara Schumann viele Jahre lebte, sowie in der Burg Bergerhausen bei Kerpen und in Zons.

Europapremiere feierte die deutsch-französisch-ungarische Koproduktion 2008 in Paris, wo der Film in Anwesenheit von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers anlässlich der Saison France-Nordrhein-Westfalen 2008/2009 gezeigt wurde. Kinowelt brachte den Film im Dezember 2008 in die Kinos.

Den Filmtrailer können Sie hier ansehen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Filmstiftung NRW,Tanja Güß
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,