Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Mustang" ist Frankreichs Oscar-Kandidat

"Mustang" ist Frankreichs Oscar-Kandidat

Deniz Gamze Ergüvens Debütfilm "Mustang" wird von Frankreich als Kandidat für den Auslands-Oscar eingereicht und setzte sich u.a. damit gegen den Palme D’Or-Gewinner "Dheepan" von Jacques Audiard durch. Damit ist das Drama bereits der fünfte Filmstiftungs-geförderte Film, der ins Rennen um eine Oscar-Nominierung geht. Bisher wurden die geförderten Produktionen "Iraqi Odyssey" von Samir (Schweiz),  „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ von Roy Andersson (Schweden), „Babai“ von Visar Morina (Kosovo) und "Modris" von Juris Kursietis (Lettland) eingereicht.

„Mustang“ wurde von der Düsseldorfer Vistamar Filmproduktion und der Kölner Uhlandfilm produziert. Koproduzenten sind CG Cinema (F) und BAM Films (TR). Die Hauptrollen spielen Günes Sensoy, Doga Zeynep Doguslu, Tugba Sungurolgu, Elit Iscan und Ilayda Akdogan. Die Filmstiftung NRW förderte mit 100.000 Euro, Senderpartner sind ZDF/ARTE. Weitere Förderer sind der FFA Minitraité, Eurimages und u.a. das Doha Film Institute. Den Weltvertrieb übernimmt die französische Kinology. Die bereits vielfach prämierte internationale Koproduktion feierte ihre Weltpremiere im Frühjahr in Cannes und wurde dort mit dem „Europa Cinemas Label“ ausgezeichnet. "Mustang" ist darüber hinaus einer der drei Finalisten im Rennen um den LUX-Filmpreis des Europäischen Parlaments und für den Preis "Europäische Entdeckung – Prix FIPRESCI" nominiert.

Im Januar 2016 gibt die Academy eine Short List der für nominierten Filme aller Kategorien bekannt, die festliche Verleihung wird am 28. Februar 2016 in Los Angeles gefeiert.